TGH verteidigt Spitze

Hockey: Aufsteiger Heimfeld besiegt Braunschweig 8:6

Von Rainer Ponik.
Die Hockeyherren der TG Heimfeld bleiben nach einem 8:6-Erfolg im Heimspiel gegen den Braunschweiger THC auch weiterhin Tabellenführer der 2.Bundesliga. „Braunschweig hat es uns aber keineswegs leicht gemacht“, lobte TGH-Coach York Schumacher die Mannschaft des Gegners.
Vor über 300 Zuschauern ging der Aufsteiger zwar schnell durch einen Treffer von Dennis Stiller in Führung, doch wenig später schaffte der BTHC den Ausgleich. In der Folgezeit sahen die Fans eine sehr ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber zur Pause knapp mit 3:2 vorn lagen.
Braunschweig spielte nach dem Seitenwechsel weiter mutig nach vorn und ließ sich auch durch das schnelle Heimfelder 4:2 nicht aus der Ruhe bringen. Innerhalb weniger Minuten schien sich das Blatt zu wenden, denn plötzlich lagen die Niedersachsen mit 5:4 in Führung. Auch zehn Minuten vor Schluss sah es beim Stand von 6:5 für den BTHC noch nicht nach einem Sieg der Hausherren aus. Zwei Tore von Florian Stiller brachten Heimfeld wieder auf die Siegerstraße.
Neben Florian Stiller (3) trugen sich auch Dennis Stiller (3), Philip Roloff und Dennis Sievert in die Torschützenliste ein.
Am kommenden Sonnabend steht die TGH im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Hannover 78 erneut vor einer schwierigen Aufgabe. Im Hinspiel hatten die Schumacher-Schützlinge das Heimspiel gegen den Aufstiegsfavoriten knapp mit 5:4 gewonnen.
Auch Heimfelds Frauen feierten einen Sieg. In der Halle an der Kerschensteiner Straße besiegten sie Hannover 78 mit 8:3. Nach einer sicheren 3:0-Halbzeitführung ließ die Konzentration im zweiten Spielabschnitt zusehends nach, so dass auch die Gäste noch ein paar Treffer erzielen konnten. Die Tore für das Team von Alexander Otte, dass hinter dem Marienthaler THC Tabellenzweiter bleibt, erzielten Luisa Dietrich (5), Anke Kastner, Mareike Meyer und Constanze Schumann.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.