Spannende Regions-Duelle - Tennis vom Feinsten

Olaf Drinkuth (SV Este 06/70) und Christian Benning (VfL Maschen)
Trotz mehrerer Regenunterbrechungen sorgten die Tennismeisterschaften NTV Region Süderelbe am vergangenen Wochenende für spannende wie spektakuläre Ballwechsel. Wieder einmal würdiger Gastgeber war der Hittfelder TC, auf dessen schöner Tennisanlage sich die Teilnehmer wieder einmal sehr wohl fühlen konnten.

Zwei parallel ausgetragene Turniere in Hamburg-Harburg und in Cuxhaven sorgten für eine gegenüber den Vorjahren etwas dezimierte Teilnehmerzahl, auf die gute Atmosphäre und dem hohen Spielniveau hatte dies jedoch keinen Einfluss.

Nicht alle ausgeschriebenen Konkurrenzen wurden ausgetragen, aber alle gemeldeten Teilnehmer konnten in alters- oder leistungsgerechten Gruppen ihr Turnier ausspielen.

In der Konkurrenz Damen 30 erreichten die beiden Topgesetzten das Finale. In der ersten Runde Vorrunde hatte noch die Newcomerin Christine Büchling ihre fünf Leistungsklassen höher stehende Konkurrentin ausschalten können, in der nächsten Runde musste sich die mutig aufspielende Seppensener Spielerin aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Die Nummer Eins der Setzliste Solveig Hofmann vom TC Nottensdorf setzte sich dann im Finale deutlich gegen Janine von Diest (Hittfelder TC) mit 6:2/6:3 durch.

Bei den Herren 60 wurde "Jeder gegen Jeden" gespielt - gab es hier doch lediglich drei Teilnehmer. Überraschender Weise konnte jeder Spieler eines seiner beiden Spiele für sich entscheiden, sodass der Sieger aufgrund des Satz- und Punkteverhältnis ermittelt wurde.

Mit Rudi Weiß und Hermann Gerdau belegten zwei Spieler vom MTV Marxen die Plätze eins und zwei.

Mit Olaf Drinkuth (SV Este 06/70) und Christian Benning (VfL Maschen) bestritten die Vorjahresfinalisten erneut das Endspiel in der Konkurrenz der Herren 40. Olaf Drinkuth wiederholte seinen Titelgewinn, diesmal sehr knapp mit 2:6/6:2/10:4 (Match-Tiebreak).

Die meiste Spannung versprach die Herrenkonkurrenz. Hier standen einige interessante Begegnungen "Jung gegen Alt" auf dem Spielplan, da die 30er-Konkurenz mangels ausreichenden Teilnehmermeldungen nicht stattfand. Mit dem Vorjahressieger der Herren 30 - Malte Chowansky vom Neugrabener TC - und Robin Büchling (TC Seppensen) erreichten die gesetzten Favoriten das Finale. Beide hatten aber in den Vorrunden einige Mühe: Malte Chowansky konnte gegen den 14-jährigen niedersächsischenn Spitzenspieler Linus Holthey (TC Seppensen) in einem Regenspiel erst den Match-Tiebreak für sich entscheiden, aber auch Robin Büchling mußte im Halbfinale gegen Fabian Wetzel in den Match-Tiebreak.

Das Finale Chowansky - Büchling war dann doch eine klare Angelegenheit (6:1/6:0) für den Hamburger, Platz drei machten zwei Haddorfer unter sich aus: Vorjahressieger Timo Nickel gewann gegen Fabian Wetzel 6:2/6:3. Insgesamt neun Haddorfer Spieler sorgten in der Herrenkonkurrenz für einige spannende vereinsinterne Duelle.

In der Nebenrunde der Herren siegte der 15-Jährige Michel-Luca Jarck im Haddorfer Duell gegen Jan-Philip Ditschke mit 6:3/6:0.

Alle im Bericht nicht angefühten Alterskonkurrenzen wurden aufgrund mangelnder Anmeldungen nicht ausgetragen oder zusammengelegt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.