SGH Baskets verkaufen sich teuer

Mareike Jerichow war in Langenhorn mit insgesamt 22 Punkten die beste Harburger Korbschützin. Foto: rp

Basketball: Mareike Jerichow erzielte bei 71:81-Niederlage in Alstertal 22 Punkte

Von Rainer Ponik.
Die Regionalliga-Basketballerinnen der SG Harburg Baskets mussten im Auswärtsspiel beim SC Alstertal-Langenhorn eine 71:81-Niederlage hinnehmen. „Alle haben vorbildlich gekämpft und das Spiel lange Zeit recht offen gestaltet“, fand Co-Trainer Ron Tietgen dennoch lobende Worte für sein Team. Die Gegnerinnen waren mit sieben Bundesligaspielerinnen angetreten.
Eineinhalb Minuten vor Schluss führten die Gastgeberinnen nur mit 73:71. Das Spiel stand auf des Messers Schneide, ehe die Hausherrinnen die Partie durch zwei Drei-Punkte-Würfe in Folge für sich entscheiden konnten. Beste Korbschützinnen waren Mareike Jerichow (22 Punkte) und Rebecca Kueny, die auf 15 Punkte kam.
„Diese Leistung sorgt für viel Zuversicht“, hofft Ron Tietgen, dass die Harburg Baskets im Abstiegskampf schon bald wieder ein Erfolgserlebnis feiern können. Vielleicht gelingt dies ja bereits am kommenden Sonntag(16 Uhr, Halle Am Pavillon), wenn die Harburgerinnen im Immanuel-Kant-Gymnasium die Mannschaft vom Kieler TB empfangen.
In der Jugend-Basketball-Bundesliga eilen die Hittfeld Sharks indes weiter von Erfolg zu Erfolg. Im Heimspiel gegen die Rendsburg Junior Twisters feierte das Team von Trainer Lars Mittwollen einen ungefährdeten 83:27-Erfolg. Auch der frühe Ausfall von Spielmacher Joshua von Dohnanyi, der sich eine Verletzung zuzog, konnte den klaren Sieg nicht verhindern.
Jonas Darboven schlüpfte in die Rolle des Spielgestalters und setzte die Mitspieler gegen überforderte Rendsburger immer wieder gekonnt in Szene. Trotz einer dürftigen Wurfquote drückt sich die deutliche Überlegenheit der Haie im Ergebnis aus.
Beste Werfer waren Joshua Simon (21 Punkte) und Marco Koeppe, der nicht nur 15 Punkte erzielte, sondern auch 13 Rebounds holte. Mit einem Auswärtssieg bei der BG Holstein will sich der Tabellenführer der Division Nordost am kommenden Wochenende aus dem Jahr 2011 verabschieden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.