SG Wilhelmsburg: Arbeitssieg beim Schlusslicht

Claudia Thiede (SGW) gelangen neun Tore. Foto: rp

Handball: SG Wilhelmsburg feiert 25:22-Erfolg in Elmshorn

Von Rainer Ponik.
Nur eine Woche nach der schwachen Leistung im Heimspiel gegen die SG HSV (20:22) kamen die Oberliga-Handballerinnen der SG Wilhelmsburg in Elmshorn zu einem wichtigen 25:22-Erfolg.
Die SGW-Damen erwischten den besseren Start und führten schnell mit 6:2. Eine Reihe überhasteter Torabschlüsse, die nichts Zählbares einbrachten, sorgten dafür, dass der Vorsprung schnell dahin war. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste zur Halbzeit knapp mit 11:10 vorn lagen.
Auch nach dem Wechsel gelang es den Wilhelmsburgerinnen, die beim Tabellenletzten nicht nur auf die verletzten Chantal und Tanja Petersen verzichten, sondern auch ohne Lotte Lesch und Veronika Ohm auskommen mussten, lange Zeit nicht, sich entscheidend abzusetzen. Erst in der Schluss-phase warfen die Gäste einen Drei-Tore-Vorsprung heraus.
„Vor allem der Ausfall von Tanja und Chantal hat in der Mannschaft für einige Verunsicherung gesorgt“, bedauerte SGW-Coach Sven Petersen das Fehlen seiner beiden Haupttorschützinnen. Claudia Thiede sprang in die Bresche und wusste nicht nur aufgrund ihrer neun Tore zu glänzen. „Claudia hat auch ihre Mitspielerinnen immer wieder gekonnt in Szene gesetzt“, so der Trainer, der am Sonntag auch Spielerinnen auch der A-Jugend und aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz brachte. Anna Baeckler nutzte die Chance, um sich mit insgesamt fünf Treffern für weitere Einsätze in der ersten Mannschaft zu empfehlen.
Am Donnerstag, 24. November, steht nun erstmal das Pokalspiel gegen den AMTV auf dem Programm. „Dort wollen wir uns gut verkaufen“, hofft Sven Petersen auf eine weitere Leistungssteigerung seiner Mannschaft, die sich am nächsten Sonntag (16 Uhr, Dratelnstraße) mit einem Heimsieg gegen die HG Norderstedt weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzen könnte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.