SG Harburg kann Kiel nicht stoppen

Evelin Mangkod (l.) konnte sich in Kiel nicht so wie gewohnt in Szene setzen. Im Spiel gegen Alstertal-Langenhorn will sie trotzdem wieder Vollgas geben Foto: rp

Basketball-Regionalliga: Saisonverlauf mit Licht und
Schatten – oft fehlen Leistungsträgerinnen

Von Rainer Ponik.
Die Basketballerinnen der SG Harburg kamen trotz des freiwilligen Rückzugs aus der höheren Spielklasse bislang auch in der 2. Regionalliga nicht über einen Mittelfeldplatz hinaus. Das ist aber noch lange kein Grund für Trainer Rene Zoller, den Kopf in den Sand zu stecken. „Wir mussten in den letzten Monaten immer wieder auf Leistungsträger verzichten“, erzählt der engagierte Coach.
Der bisherige Saisonverlauf ähnelt daher einer Achterbahnfahrt. Jedes Wochenende stand eine andere Formation auf dem Spielfeld. „Klar, dass uns deshalb ein wenig die Konstanz fehlt“, so Rene Zoller.

Beste Spielerinnen der SG:
Ina Bergmann und Eileen Laue

Nach einem sicheren 68:37-Erfolg gegen 1860 Bremen
mussten sich die Harburgerinnen dem Kieler TB am vergangenen Wochenende mit 48:58 geschlagen geben. Im Duell mit dem Tabellenzweiten fehlte diesmal Topscorerin Karen Peters. „Wir haben uns unter Druck zu viele Bälle abjagen lassen und unter dem gegnerischen Korb zu wenige Rebounds geholt“, zog Rene Zoller nach dem Schlusspfiff Bilanz. Beste Spielerinnen auf Seiten der SG Harburg waren Center-Spielerin Ina Bergmann und Point Guard Eileen Laue, die mit 15 beziehungsweise 14 Punkten auch die erfolgreichsten Korbjägerinnen der SGHB waren.

Baskets werden ihr Saisonziel kaum noch erreichen können

Ihr Saisonziel, einen Platz unter den ersten vier Teams der Tabelle, werden die Baskets kaum noch erreichen können. Der Klassenerhalt gilt nach dem Rückzug der Teams aus Hohenwestedt und Kirchweyhe als sicher. Ist jetzt die Luft raus?
Das wird sich bereits am kommenden Sonntag, 25. Januar, zeigen. In der Sporthalle des Immanuel Kant Gymnasiums (Am Pavillon) trifft die SGHB um 16 Uhr auf den SC Alstertal-Langenhorn. Rene Zoller: „Als-tertal verfügt über eine sehr erfahrene Mannschaft, aber wir werden natürlich versuchen, das Spiel für uns zu entscheiden.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.