Ravens überzeugen ein letztes Mal vor den Playoffs

#96 Felix Flormann sichert den Ball zum Touchdown (Foto: Holger Beck HB Fotografie American-Footbal.org)
 
#32 Marvin Stüdemann (Foto: Holger Beck HB Fotografie American-Football.org)
Am vergangen Sonntag konnten die Hamburg Ravens im letzten Ligaspiel des Jahres die Norderstedt Mustangs mit 41:2 schlagen und sich das Heimrecht für das anstehende Playoff-Spiel sichern
Die Ravens reisten am vergangenen Sonntag mit einem bunt gemischten Kader in Norderstedt an. Zum Stammpersonal der Herren gesellten sich einige Spieler der Junior Ravens. Die Jugendmannschaft der Footballer des HTB hat ihre Saison bereits beendet und einige aussichtsreiche Kandidaten trainieren schon wieder hart mit der Hamburger Auswahlmannschaft (HAMJAM), für das Jugendländerturnier am 18./19.10 in Stuttgart. Obwohl die Neunzehnjährigen ihr aller erstes Herrenspiel bestritten, lieferten sie gegen die erfahrenen Gegner aus Norderstedt eine überzeugende Leistung ab und waren eine willkommene Unterstützung für die Harburger!
Die Mustangs gewannen den Cointoss und entschieden sich dafür die Partie zu eröffnen. Allerdings war die Offense der Gastgeber nur kurz auf dem Platz, da die Defense der Ravens den kurzen Drive souverän verteidigte und dem eigenen Team das Angriffsrecht verschaffte. Der Angriff der Raben hatte sich zu Beginn der Saison etwas schwer getan und kam stets eher langsam ins Spiel – doch damit war nun Schluss! Man ließ sich nicht ausbremsen und erspielte während der ersten Halbzeit eine komfortable Führung.
Runningback Michael Hass machte den Anfang und trug den Ball über kurze Distanz in die Endzone, zum ersten Touchdown des Matches. Wenig später erlief auch Quarterback Philip Koenecke selbst weitere Punkte und bediente Wide Receiver Simon Jungclaus mit einem Pass in der Endzone.
Besonderen Anlass zur Freude lieferten die beiden (Noch-)Jugendspieler Jonathan Kies und Felix Flormann, die die an diesem Tag dünn besetzte Defense Line der Ravens in der Startaufstellung mit vollem Eifer unterstützten. Flormann gelang es sogar einen Touchdown der Defense zu erzielen, indem er in der gegnerischen Endzone auf einen fallengelassenen Ball eroberte. Somit ging es mit einem Punktestand von 31:0 in die Halbzeit.
Auch nach der Pause spielte die Harburger Defensive konzentriert und verhinderte Punkte durch den Norderstedter Angriff. Die Gastgeber konnten allerdings einen Fehler in der Abstimmung des Punt Teams der Ravens nutzen und erzielten einen Safety und verbuchten damit zwei Punkte für ihre Mannschaft.
Der Angriff der Raben tat sich dagegen schwer mit der verbissenen Abwehr der Mustangs, immer wieder gelang es diesen das Angriffsrecht zurück zu erobern. Doch reichte es trotzdem noch für einen weiteren Touchdown um das Spiel zu beschließen. Marvin Stüdemann gelang ein spektakulärer Lauf über 93 Yards zum letzten Touchdown des Tages.
Schließlich soll auch die Leistung von Kicker Hendrik Schöne nicht unerwähnt bleiben, der auch in diesem Spiel nicht nur sämtliche Extrapunkte zwischen den Torpfosten versenkte, sondern auch zwei Fieldgoals, für insgesamt sechs Punkte, über jeweils 30 Yards erzielte.
Die Hamburg Ravens schlossen mit diesem letzten Sieg die reguläre Saison ab und konzentrieren sich nun voll auf die Playoffs. Schon am kommenden Sonntag werden auf der heimischen Jahnhöhe die Meister der Oberliga Niedersachsen/Bremen, die Bremen Firebirds, erwartet. Dabei ist man stolz das erste Playoff-Spiel der Vereinsgeschichte vor heimischer Kulisse austragen zu können und hofft auf zahlreiche Unterstützung von Fans und Freunden. Kickoff ist am Sonntag den 28.9., um 18 Uhr auf der Jahnhöhe. Der Eintritt kostet 2 Euro.
Text: Moritz Mevves
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.