Piraten schlagen zurück!

Wilhelmsburger Basketballer siegen
in Quakenbrück -
Sharks zittern um den Klassenerhalt

Von Rainer Ponik.
Auf den Erfolg folgte zunächst die Ernüchterung. Erst erreichte das Nachwuchsbasketball-Bundesligateam der Piraten Hamburg die Play-Offs um die Deutsche Meisterschaft. Dort musste die Mannschaft von
Headcoach Marvin Willoughby im Achtelfinal-Heimspiel im Inselpark Wilhelmsburg gegen die Young Dragons aus Quakenbrück eine bittere 68:72-Niederlage hinnehmen. Aber die Piraten zogen den Kopf noch einmal aus der Schlinge. Sie gewannen das Rückspiel beim Bundesliganachwuchs der Artland Dragons mit 69:65. Jetzt folgt ein drittes Spiel, das nun wieder in Wilhelmsburg stattfindet.
„Die Jungs haben alles gegeben und sich am Ende selbst belohnt“, freute sich Marvin Willoughby nach dem Play-Off-Krimi, in dem die Gastgeber zur Halbzeit noch mit 36:30 vorn lagen. Beste Korbschützen der Piraten waren Maximilian Quast (16 Punkte), Lennard Larysz (13) und Joshua Karthee (12).
Während die Piraten sich durch einen weiteren Sieg für das Play-Off-Viertelfinale qualifizieren könnten, geht es für das NBBL-Team der Hamburg Sharks in der Play-Down-Runde um den Klassenerhalt.
Nach der klaren 66:78-Schlappe in eigener Halle erlitten die Schützlinge von Simon Geschke auch im Rückspiel bei den Eisbären Bremerhaven eine deutliche 58-81-Niederlage. In den kommenden zwei Partien gegen das Basketballteam Göttingen brauchen die Hittfelder nun unbedingt zwei Siege, um sich auch im kommenden Spieljahr den Startplatz in der höchsten deutschen Spielklasse zu sichern.
Mit einer Enttäuschung endete indes das Saisonfinale für das Herren-Oberligateam der Sharks, das nach der 59:77-Niederlage im Auswärtsspiel bei der BG Halstenbek-Pinneberg den Aufstieg in die 2.Regionalliga knapp verpasst hat.
Letzte Hoffnung für die Spieler um Topscorer Kristoffer von der Ohe (18 Punkte) bleibt der freiwillige Rückzug eines Regionalligateams.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.