Neuanfang mit kleinem Kader

Linksaußen Marius Kabuse wird beim TV Fischbek in der neuen Spielzeit zusätzlich als Co-Trainer fungieren. Foto: rp

Handball: Absteiger TV Fischbek will in der Hamburg-Liga oben mitmischen

Von Rainer Ponik.
Nach dem Oberliga-Abstieg sind die Handballer des TV Fischbek wieder in die Hamburger Verbandsliga zurückgekehrt. „So ein Seuchenjahr wollen wir nicht noch einmal erleben“, erinnert sich TVF-Manager Jens Kabuse noch mit Grausen an die Pleiten-, Pech- und Pannenserie.
„Wir haben in der Oberliga viele wichtige Erfahrungen dazugewonnen und wollen einen der ersten drei Tabellenplätze erreichen“, traut Jens Kabuse dem neu formierten Team von Spielertrainer Roman Judycki, der künftig vom ebenfalls mitspielenden Marius Kabuse als Co-Trainer unterstützt wird, eine Platz im oberen Tabellendrittel zu.
Dabei haben den TVF nach dem Abstieg gleich eine Handvoll Leistungsträger verlassen. Agit Dirlik wechselte zur SG Hamburg-Nord, Spielmacher Alexej Kiselev zog es zum Oberligaaufsteiger AMTV, und Dennis Schoof musste aus beruflichen Gründen passen. Auch die Brüder Peter und Dustin Misiak stehen den Fischbekern fortan nicht mehr zur Verfügung.
Beim Wiederauffüllen des Teamkaders hat man vorwiegend auf den eigenen Nachwuchs gesetzt. Rechtsaußen Marek Struss und Kreisläufer Jan Malte Augustin rücken aus der zweiten Mannschaft in die „Erste“ auf, und auch A-Jugend-Talent wird in der Hamburg-Liga-Team zum Einsatz kommen. Robert Mitleider tritt nach seinem Gastspiel beim VfL Fredenbeck wieder für den TVF an.
Auch Trainer Roman Judycki wird mehr Präsenz auf dem Spielfeld zeigen. „Roman hat in der Vorbereitung noch einmal voll durchgezogen und kann der Mannschaft mit seiner Erfahrung sicher weiterhelfen“, ist Jens Kabuse von der hohen spielerischen Qualität des früheren polnischen Nationalspielers überzeugt.
„Ich bin sicher, dass wir in der Hamburg-Liga eine gute Rolle spielen werden“, so Jens Kabuse. Einzig der mit 14 Spielern doch recht kleine Mannschaftskader könnte zum Problem werden.
„Weitere Verstärkungen sind natürlich willkommen. Wir halten jedenfalls die Augen offen!“, verspricht Jens Kabuse, der für Interessenten unter S 0175-5950589 zu erreichen ist.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.