Kreisliga: HSC II noch ohne Dreier

Hüseyin Sicim (l.) schaffte mit Vatan Gücü in der Staffel 4 gegen den ETSV II einen 4:1-Erfolg. Foto: Köse (Foto: Foto: köse)
Von Waldemar Düse.
Zwei Tore von Absama Ibidi reichten dem SV Wilhemsburg II beim TSV Neuland II, um mit dem 2:1 auf Rang drei in die punktgleiche Führungstroika der Fußball-Kreisliga 1 aufzurücken. Der Gegentreffer der Neuländer fiel in der Nachspielzeit.
Die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Fischer profitierte dabei vom 0:0-Ausrutscher des bisherigen Spitzenreiters Türk-sport beim FC Neuenfelde ebenso wie der neue Tabellenführer Este 06/70 II.
„Vom Aufstieg will ich nichts hören“, führte Estes Trainer Muharrem Tan nach dem 3:0 beim FC Süderelbe II in vorbildlicher Weise den gepflegten verbalen Flachpass vor. Seine im Durchschnitt erst 19 Jahre alte Mannschaft hatte erst den zweiten Durchgang dominiert (Tore: Adrian Scheffler, Thies Wilbrandt, Erdan Candan). „Wir haben verdient, aber um ein Tor zu hoch verloren. Eigentlich war es ein Spiel auf Augenhöhe“, kommentierte Süderelbes Trainer Michael Hinrichs
Fünf Gegentreffer kassierte der FTSV Altenwerder beim 1:5 beim FC Türkiye II, dabei hatte Jan Lenze sein Team sogar in Führung gebracht. „Der Knackpunkt der Partie“ sei aber die Rote Karte gegen Torhüter Pierre Toledo gewesen. Es stand kein gelernter Auswechselkeeper zur Verfügung und so wurde anschließend beinahe jeder Schuss ein Treffer.
Trotz Rot gegen Patrick Wiechern verteidigte der SV Rönneburg ein 3:2 gegen den BSV Buxtehude II. „Verdient“, wie Obmann Thorsten Schumann fand. Sven Werner, Patrick Wiechern und Christopher Kühn trafen. Nicht mehr dabei war Fikri Tekin, der seine Tätigkeit als Interimscoach eingestellt hat.
Im siebten Spiel das fünfte 2:2, auch gegen Vorwärts Ost reichte es für den HSC II noch nicht zum ersten Saisonsieg. „Möglich gewesen wäre er“, sagte HSC-II-Trainer Uwe Ahrens. Marcel Wygralek und Michael Kniep trafen.
Das 0:2 beim HTB II bezahlte Schlusslicht Viktoria mit einer schweren Schulterverletzung von Angreifer Hakan Türkel, der ins Krankenhaus gebracht werden musste.
In der Staffel 4 erzielten Ferezi Kushtrim und Christopher Bruhn die Tore zum 2:0 von Rot Weiss Wilhemsburg gegen Elazigspor.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.