Junior Ravens schlagen Tabellenfüher

Christian Vogl #80 nicht zu stoppen (Foto: Holger Beck www.american-football.org)
Eine schwere Aufgabe lag am Sonntag den 12.07.2015 vor den Junior Ravens vom Harburger Turnerbund. Zu Gast war der Tabellenführer der Jugendoberliga Hamburg/Schleswig-Holstein, die Norderstedt Junior Mustangs. Letztes Jahr gab es eine klare Niederlage und nach dem knappen Sieg gegen Flensburg gingen die Hausherren als Underdog in die Partie. Erschwerend kam hinzu, dass, bedingt durch Schule, Arbeit und Verletzung, der Ravens Kader erheblich ausgedünnt war und den Coaches viele Starter nicht zur Verfügung standen.

3 Wochen bereiteten sich die Junior Ravens auf diese ungewöhnliche Situation vor. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Mit dem ersten Offensespielzug trug RB Christian Vogl den Ball über 90 Yards zum Touchdown, und damit zur unerwartet schnellen 6:0 Führung. Den Gästen aus Norderstedt gelang jedoch noch im 1. Quarter ein Touchdown plus PAT. Die Hamburger Defense verhinderte einen weiteren Mustangs Touchdown im vierten Versuch knapp vor der Goalline. Aus dieser ungünstigen Feldposition an der eigenen Endzone konnte sich die Ravens Offense nicht befreien und musste einen Safety zum 6:9 hinnehmen.
Nach der Pause und mit zunehmendem Regen wurde das Spiel zu einer harten Defenseschlacht. Wieder standen die Gäste kurz vor der Ravens Endzone. Der Ballträger fumbelte den Ball, dieser trudelte in die Endzone und es war erneut Christian Vogl der die Übersicht behielt, das Ei aufnahm und unter großem Jubel die 100 Yards in die gegnerische Endzone lief. Diese 12:9 Führung gaben die Junior Ravens dank eine überragenden Defenseleistung und kontrolliertem Offenselaufspiel nicht mehr ab.
„Da wir am Spieltag nur 22 Spieler von unserem normalen Kader hatten, wussten die Jungs schon, dass das Spiel ein langer und harter Kampf werden würde. Die Spieler haben aber gezeigt, was die Stärke des Team ausmacht: das der Stolz und das Herz unseres Teams unabhängig von der Größe des verfügbaren Kaders ist. Unsere Jungs haben sich zusammengerissen, gegen Schwierigkeiten gekämpft und als eine Einheit gespielt und darum sind wir als Coaches stolz auf jeden Einzelnen im Team“, resümierte Defense Coordinator Kenneth Flanders II nach dem nervenaufreibenden Spiel.
Nach 3 Siegen in Folge gehen die Junior Ravens somit als Tabellenführer in die Sommerpause. Im September stehen noch zwei Ligaspiele an. Am 6. September in Flensburg und am 20. September das Rückspiel in Norderstedt. Dann sind die Raven das „gejagte“ Team …
Text: Nicole Manthey
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.