In der Halbzeit sperrte der Platzwart den Sportplatz

Rot-Weiss-Spielführer Baris Taner im Zweikampf mit Arif Dokur (Vatangücü). Foto: köse

Fußball-Kreisliga: Partie zwischen Rönneburg und Süderelbe II dauerte nur 45 Minuten

Von Waldemar Düse.
Nichts Neues an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga 1: Obwohl sie nicht überzeugten, gewannen die ersten Vier ihre Begegnungen.
Spitzenreiter FC Türkiye II brauchte beim 2:1-Auswärtssieg bei Este 06/70 II den starken Rückenwind, um das 1:0 von Stefan Quast zu kontern: Er trug zwei eigentlich nicht besonders gefährliche Freistöße aus großer Entfernung praktisch allein ins Tor. „Wir waren die bessere Mannschaft, ein Remis wäre gerecht gewesen“, sagte Estes Trainer Muharrem Tan.
Während sich der neue Tabellendritte Buchholz 08 II beim FC Neuenfelde souverän mit 5:0 durchsetzte, hatte der neue Vierte Türksport beim 2:1 gegen Altenwerder II erhebliche Mühe. Gleiches galt für den Zweiten SV Wilhelmsburg II. Beim 3:1 gegen Schlusslicht Viktoria agierten die Elbinsulaner (2 Vasco Zawada, Cengiz Yavuz) bis zum Strafraum spielerisch überzeugend, verzettelten sich dann aber häufig. „Die berechtigten Elfmeter haben wir durch krasse Fehler selbst vorbereitet“, ärgerte sich Viktorias Trainer Michael Krivolahvek. Tanju Tire erzielte den Treffer Viktorias.
Auf dem Weg zum Sieg war auch der FC Süderelbe II. Aber beim Stande von 3:1 ließ Platzwart Dieter Sendrowski die Partie beim SV Rönneburg nach der Pause und einem starken Regenguss nicht mehr anpfeifen. „Da war der Platz aber schon wieder abgetrocknet“, so Süderelbes Trainer Michael Hinrichs.
Im Tabellenkeller überwinter Vorwärts Ost nach einem ungefährdeten 4:0 gegen den HTB II auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Dadurch erfüllte sich der Wunsch des HSC II nicht, seinerseits über die Linie in der Tabelle zu rücken. „Wir sind froh, dass wir die bisherige Serie hinter uns haben“, kommentierte Damir Bucar das 1:4 seines Teams beim BSV Buxtehude II. Benny Fahrenholz (41.) erzielte den Ehrentreffer. Etwas Trost spendete das 3:3 zwischen den Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Dersimspor II und Neuland II. So bleibt immerhin noch ein Drei-Punkte-Vorsprung auf Dersimspor II.
Obwohl Rot Weiss Wilhelmsburg dem neuen Tabellenvierten der Staffel 4 Vatan Gücü ein weitgehend ausgeglichenes Spiel lieferte, ging die Partie letztlich mit 2:3 verloren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.