Immer weniger Interesse am HSC-Cup

Nachdem Klaus Benecke (TC Stelle) im Herren70-Halbfinale noch knapp an Oskar Stehr (HTuHC) gescheitert war, gewann er gemeinsam mit seinem Gegenüber die Doppelkonkurrenz. Foto: rp

Das traditionelle Tennis-Seniorenturnier soll aber auch im nächsten Jahr wieder stattfinden

Von Rainer Ponik. Aufgrund der nur mäßigen Beteiligung wurden beim traditionellen Seniorenturnier um den HSC-Cup die Finals einen Tag vorgezogen. In den verschiedenen Altersklassen konnten sich in den Endspielen vor allem auswärtige Mitspieler durchsetzen.
So unterlag Harburgs Je Li im Finale der Herren 50/55-Konkurrenz dem Neu-Wulmstorfer Andreas Wille klar mit 2:6 und 3:6. Und auch Rolf Pauseback (HTuHC) blieb bei den Herren 65 im Endspiel gegen Rudolf Rehders (SV St.Georg) mit 1.6 und 1:6 chancenlos. Dr.Burhard Pitzecker (SV Blankenese) kam sogar kampflos zu seinem Finalsieg, denn Herren-60-Kontrahent Peter Mamminga (HTB) konnte aufgrund von Kreislaufproblemen nicht zum Endspiel antreten.
Viel Spannung kam hingegen beim Herren-70-Finalmatch zwischen Manfred Katzwinkel (SV Blankenese und Oskar Stehr (HTuHC) auf. Katzwinkel holte sich den ersten Satz erst im Tie-Break, der Harburger glich durch ein 6:3 im zweiten Durchgang aus. So fiel die Entscheidung erst im dritten Satz, in dem der SVB-Senior zuerst zehn Punkte erreichte.
Die Ehre des Landkreises rettete Rolf Usko (TC Fleestedt), der beim Spielstand von 6:6 im ersten Satz allerdings von der Aufgabe seines Gegenübers Werner Zimmer (TC Stelle) profitierte. Erfolgreichster Harburger Turnierspieler war Rolf Pauseback, der sich im Einzelfinale zwar mit den zweiten Platz begnügen musste, im Doppel gemeinsam mit Ernst Müller (DuWo 08) aber nicht zu schlagen war.
Trotz der ungewöhnlich schwachen Beteiligung waren sich diejenigen, die gekommen waren, einig. „Alle wollen, dass dieses Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfindet und deshalb werden wir natürlich weitermachen“, freute sich Turnierleiter Günther Drenckhahn über die durchweg positiven Rückmeldungen, die eine 31. Auflage des Turniers im Jahr 2013 wahrscheinlich machen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.