HTB nicht zu stoppen

Fußball-Bezirksliga: Brussolo-Elf schlägt Sporting 6:0

Von Waldemar Düse. Hamburg-Süd.
Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Finkenwerder kam Dersimspor zu einem glanzlosen 2:1. „Ganz schlecht von uns, ein Remis wäre verdient gewesen“, sagte Finkenwerders Co-Trainer Dennis Zepcan. Zunächst hatten Claas Rehder und Patrik Behrmann für ein 2:0 gesorgt. Dann trat Dersimspor auf den Plan: Rot gegen Fatih Davutoglu, Philip Klement und Eren Akbulut und zwischendurch das 2:1 durch Fatih Polat. „Die Platzverweise waren noch nicht einmal eine richtige Schwächung“, lautete der bezeichnende Kommentar von Dersimspors Trainer Samir Balouch.
„Ich weiß nicht genau, was das bedeuten soll“, konnte sich Trainer Ingo Brussolo nach dem 6:0 seines HTB gegen Sporting und 17:0 Toren aus den vergangenen drei Spielen eine Art Luxus-Ratlosigkeit leisten. Thomas Hanke (2), Dennis Grot (2), Cemil Yakut und Abdullah Yildiz schossen den Kantersieg heraus. Eingerahmt wird der Tabellendritte von den beiden Elbinselklubs Kosova (2:0 bei Wellingsbüttel II) und Einigkeit (4:2 gegen ASV).
Nach dem 1:1 zwischen Panteras Negras und Buxtehude ist der Kontakt für beide zu den vier vor ihnen liegenden Teams erst einmal abgerissen. Grün-Weiss-Trainer Sven Siebert stellte nach dem 1:1 seiner Mannschaft gegen den SV Wilhelmsburg trocken fest: „Unser Spiel war ein Debakel, das Ergebnis ist ein Witz, weil wir Chancen für fünf Spiele versemmelt haben.“ Einzig Gerrit Weßeloh traf. Und als sei das noch nicht genug, bohrte auch Peter Lascheit noch genüsslich in der Wunde: Er traf aus fast 30 Metern zum 1:1 in den Giebel.
Während der Drittletzte TSV Neuland durch sein 4:4 beim Vorletzten Nettelnburg-Allermöhe II im Kampf um den Klassenerhalt keinen Schritt weiter gekommen ist, hat sich der HSC nach dem 1:0 gegen Mesopotamien von diesbezüglichen Ängsten verabschiedet. „Um den Klassenerhalt mache ich mir keine Sorgen mehr“, kommentierte Fußball-Abteilungsleiter Jörg Töbelmann den knappen „Dreier“. Benny Holst sorgte in einem weitgehend von Mittelfeldgeplänkel geprägten Spiel per Freistoß für das entscheidende Tor.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.