Hamburg Ravens weiterhin ungeschlagener Tabellenführer

Kicker und Widereceiver Hendrik Schöne (Foto: MP-Pixx/Melanie Pries)
Am vergangenen Samstag, den 31.05.2014, konnten die Hamburg Ravens vor 152 Zuschauern ihren dritten Saisonsieg verbuchen. Damit stehen sie weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz eins.

Bei praller Sonne hieß es für die Footballer des Harburger Turnerbundes ihre vergangenen zwei Heimsiege mit einem dritten zu untermauern. Zu Gast waren die Flensburg Sealords, die den Ravens schon aus vergangenen Saisons als starker Gegner bekannt waren. Haben diese doch im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Regionalliga abgelehnt, um weiter in der Oberliga zu spielen. Das spiegelten auch die Prognosen für das Spiel wieder. Gerade mal 24% der auf einer bekannten Footballwebsite abgegebenen Tipps gingen von einem Sieg der Raben aus. Doch auch in diesem Spiel konnte das Team zeigen, dass sie sich im Gegensatz zu den letzten Jahren deutlich gesteigert haben.

Nach einer gestoppten ersten Angriffsserie der Harburger, konnte ihre Defensive schon im ersten Spielzug der Flensburger, den Ball zurückerobern. Davon motiviert machte sich auch die Offensive auf den Weg. In der zweiten Angriffsserie stellte Marvin Stüdemann #32 mit starken Läufen seine Qualität unter Beweis und erzielte den ersten Touchdown des Spiels zum 6:0 für die Heimmannschaft. Danach konnten weder die Ravens noch die Sealords Punkte für sich verbuchen. Immer wieder schafften es die Defenses, den jeweiligen Gegner teilweise nach einigem Raumgewinn, teilweise sogar mit Raumverlust aufzuhalten. Vom heißen Wetter geschwächt, ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war im Gegensatz zur ersten deutlich punkteträchtiger. Nach einem sehr kurzen Kickoff-Return der Flensburger konnte die starke Defensive der Harburger die Offensive der Gäste an der eigenen Goalline festnageln, anschließend zeigte Bünyamin Atilgan #33, was er kann und trug den Ball die letzten Meter zum 12:0 in die Flensburger Endzone. Der anschließende PAT wurde durch Hendrik Schöne #81 zum 13:0 verwandelt. Zum Ende des dritten Viertels konnte die Defense des Heimteams auf die bis dahin starke Leistung noch eins draufsetzen: Nach einem forcierten Ballverlust, packte sich Geraldo Nunes #99 den Ball und lief mit ihm zum ersten Defensetouchdown für die Harburger in dieser Saison. Nach dem geglückten PAT durch Hendrik Schöne #81 stand es 20:0. Zu Beginn des vierten Spielviertels drehte der Flensburger Angriff auf. Mit starken Läufen gelang ihnen immer wieder Raumgewinn, sodass sie eine Angriffsserie mit einem Touchdown zum 20:6 beenden konnten. Jetzt hieß es standhalten für die Harburger um den dritten Sieg perfekt machen. Das gelang spätestens durch einen erneuten Touchdown durch Marvin Stüdemann, der das Endergebnis von 26:6 besiegelte.

Zufrieden mit einer starken Teamleistung bereiten sich die Hamburg Ravens jetzt auf das nächste Spiel vor. In zwei Wochen fährt das Team zum ersten einer nun anstehenden Serie von Auswärtsspielen nach Kiel, um gegen die Baltic Hurricanes II zu zeigen, dass Siege nicht nur auf eigenem Grund möglich sind. Das nächste Heimspiel, ebenfalls gegen die Kieler, steht dann erst wieder am 14. September an. Auf diesem Weg bedanken sich die Footballer des HTB bei allen Fans für die Unterstützung und bei den Flensburg Sealords für ein spannendes und faires Footballspiel.

Im Spiel am Vormittag unterlag die Jugendmannschaft der Ravens nach guter Leistung trotz zahlreichen Verletzungsausfällen der Flensburg Sealords Jugend knapp mit 19:20.



Text: Johannes Behr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.