Hamburg Ravens verlieren im Hamburg Derby

Runningbacks der Ravens früh gestoppt (Foto: Ravensprivatarchiv)
Im zweiten Saisonspiel des Jahres 2015 trafen die Hamburg Ravens auf alt bekannte Rivalen – die Hamburg Black Swans.
Im vergangenen Jahr hatten sich die beiden Hamburger Mannschaften einen erbitterten Kampf um Tabellenführung und Meisterschaft geliefert. Die Partie versprach somit spannend zu werden und war von beiden Mannschaften seit langem erwartet. Nach dem Schlusspfiff mussten sich die Harburger jedoch mit einem ernüchternden Ergebnis von 39:07 geschlagen geben.

Die Ravens reisten mit ausgedünntem Kader am neuen Spielfeld der Gastgeber in Hamburg Bergedorf an. Auf beiden Seiten des Balles fehlten Stammspieler, was sich während des Spiels immer wieder schmerzhaft bemerkbar machte.
Die Swans gewannen den Cointoss und erhielten das Angriffsrecht, wurden jedoch von der Defense der Ravens souverän gestoppt. Auch der Angriff der Raben erlahmte schnell, sodass der Ball wieder schnell die Seiten wechselte.
Die Bergedorfer konnten ihre zweite Angriffsserie durch flinkes Laufspiel in der Endzone beenden.

Die Ravens schienen dieses Weckruf gebraucht zu haben und bewegten denn Ball anschließend flüssig übers Feld. Immer wieder erlief Quarterback Philip Koenecke selbst das 1st Down und erhielt seiner Mannschaft das Angriffsrecht. Kurz vor der Endzone verlagerte sich der Fokus der Ravens auf ihr Passspiel, was nach einigen unvollständigen Versuchen, in einem sehenswerten Touchdown-Pass auf Mitja Langhoz endete. Leider wurde der Spielzug durch die Unparteiischen auf Grund einer Strafe annulliert – keine Punkte für die Ravens. Ein Fieldgoalversuch scheiterte, der Spielstand blieb 0:6.

Die Harburger Defense spielte jedoch weiter souverän und brachte den Ball wieder zurück in die Hände ihrer Mannschaftskollegen. Diese Chance wurde genutzt und resultierte in einem spektakulären Touchdown-Pass über 35 Yards auf Mitja Langholz. Mit Anschließendem Extrapunkt stand es nun 7:6.

Leider sollten dies die einzigen Punkte der Ravens in dieser Partie bleiben. Im weitern Spielverlauf verloren die Harburger völlig das Momentum, sodass auch die Defense nur noch wenig richten konnte und die Swans munter punkteten.

Die Ravens bereiten sich nun auf ihr nächstes Spiel am 21.06 vor, diesmal auf der heimischen Jahnhöhe. Als Gegner sind die Bremerhaven Seahawks zu Gast, gegen die man schon das Hinspiel für sich entscheiden konnte. An diese Leistung gilt es anzuknüpfen.

Text: Moritz Mewes
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.