Hamburg Ravens mit zweiter Auswärtsniederlage der Saison

kraftvolle Läufe in Göttingen (Foto: Klaus Heinzler)
Am vergangenen Sonntag, den 28.06.2015 mussten die Ravens ihr dritte Auswärtsspiel der Saison in Göttingen bestreiten.
Es versprach ein spannendes Spiel zu werden – schließlich waren sich die beiden Mannschaften zum letzten Mal vergangenen Herbst, im Finale um die Meisterschaft der Oberliga Nord begegnet.
Bei bestem Wetter überzeugten die Göttinger insgesamt jedoch durch ein enorm konstantes Spiel, auf beiden Seiten des Balles. Die Generals entschieden die Partie mit 34:14 für sich.
Zu Beginn des Matches lag das Angriffsrecht auf Seiten der Gäste, die nach einem kurzen Kickoff Return mit, für ihr Spielsystem typischen, kurzen kraftvollen Läufen zur Tat schritten. Die Männer des HTB hielten den ersten Angriff der Generals jedoch gut im Zaum und erzwangen einen Punt.
Dieser markierte auch die ersten Punkte des Spiels, denn Returner Dieter Munz trug den Ball über 40 Yards in die gegnerische Endzone! Da die Ravens an diesem Tag auf ihren Longsnapper und Offensive Line-Routinier Christian König verzichten mussten, entschied man sich für eine Two-Point-Conversion. Diese misslang, und es blieb beim Spielstand von 6:0.
Für den Rest der ersten Halbzeit glich der Spielverlauf jedoch aus Harburger Sicht schmerzlich dem des Finales aus dem Vorjahr. Die Defense der Generals hielt die Offense der Ravens gut unter Kontrolle, während die Offense der Generals durch lange Drives ihre Gegner langsam auszehrte.
Mit dem Spielstand von 22:6 verabschiedete man sich in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit begann für die Harburger Jungs ebenso mit wenig Grund zur Freude – der Angriff konnte nicht produzieren, die Defense wurde durch antik wirkende Spielsystem der Gastgeber gelähmt.
Dennoch fand die Mannschaft zu einem letzten Aufbäumen zusammen und die Offense konnte Runningback Michael Hass ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk machen, indem er den einzigen Offensiv-Touchdown des Tages erzielte. Auch die Defense des HTB erstarkte erneut und brachte die Generals immer wieder zum Halt.
Letztendlich war es ein Spiel auf Augenhöhe für beide Mannschaften, die sich nach einem harten, aber fairen Footballspiel die Hände reichten.
Die Hamburg Ravens bereiten sich nun zwei Wochen lang auf das Rückspiel gegen die Rivalen aus Hamburg Bergedorf, die Black Swans vor. Es gibt viel zu tun, bis zum Heimspiel am 12.07. auf der Jahnhöhe Kick off 15:00 Uhr!
Text:Moritz Mevves
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.