Geschafft! TGH ist jetzt (zu 99 Prozent) Erstligist!

Fünffacher Torschütze: Hier setzt sich Heimfelds Dennis Stiller (r.) geschickt gegen Rissens Malte Pingel durch und schlenzt die Kugel ins Rissener Tor. Foto: rp

Hallenhockey: Heimfelder Herren machen mit zwei Siegen den Aufstieg (fast) perfekt - Zukunft von Coach Otte noch offen

Von Rainer Ponik.
Die Hallenhockey-Herren der TG Heimfeld sind (fast) am Ziel. Nach Erfolgen gegen Rissen (8:0) und den DHC Hannover (14:4) ist dem Heimfelder Zweitliga-Team der Aufstieg in die Erste Liga kaum noch zu nehmen. Im letzten Spiel gegen den TTK Sachsenwald kann sich das Team um Coach Alexander Otte sogar eine 0:11-Niederlage leisten.
„Wir werden das Abschlussspiel beim TTK trotzdem ernst nehmen und versuchen, auch dort erfolgreich zu sein“, verspricht Philipp Roloff.
Bringt der Aufstieg TGH-Trainer Alexander Otte in die Bredouille? Der zurzeit verletzte Coach, der in dieser Hallenserie für Erstligist Club an der Alster spielberechtigt ist, würde im Aufstiegsfall im nächsten Jahr gegen seine eigene Mannschaft spielen müssen. „Für wen ich in der nächsten Spielzeit auflaufe, hängt auch davon ab, ob mein im Sommer hier in Heimfeld auslaufender Vertrag verlängert wird“, hält sich Otte alle Möglichkeiten offen.
Man darf also gespannt sein, ob der Erfolgscoach auch im Herbst noch für die TGH an der Seitenlinie oder auf dem Spielfeld steht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.