Gelungener Auftakt bei den HSC-Open

Vorjahresfinalist Ernst Libuda besiegte Victorias Gernot Hartleben sicher mit 6:3 und 6:2. Ob der ehemalige Doppel-Weltmeister im Wildwassersport sich diesmal den Herren 70- Titel sichern kann bleibt abzuwarten. Foto: rp

Harburger Tennis-Senioren hoffen auf Turniersieg -
Players Night am heutigen Mittwoch

Von Rainer Ponik.
So darf es gern weitergehen!“, freute sich Turnierchef
Karsten Weber nach dem gelungenen Auftaktwochenende bei den 33. HSC-Open am Harburger Stadtpark. Sonniges Wetter und angenehme Temperaturen sorgten für hervorragende Rahmenbedingungen, als die besten Tennissenioren Norddeutschlands in neun verschiedenen Altersklassen um den Einzug in die nächsten Turnierrunden kämpften.
Bei den Herren 45 konnte Klaus Ehlers (HTB) sein Match gegen Volker Land (TV Ostende) sicher mit 6:2 und 6:1 für sich entscheiden. Im Halbfinale muss er sich der Harburger am heutigen Mittwoch wahrscheinlich mit dem an Nummer 2 gesetzten Paderborner Dirk Lehnen messen.
Unerwartete Auftaktprobleme hatte dagegen Thomas Lierhaus (HSV). Der Vorjahressieger im Herren 50-Wettbewerb musste gegen Dirk Schomaker (TC Rolandsmühle) nach 4:6 und 6:0 in den Tie-Break, den er schließlich mit 10:6 gewinnen konnte. Ob es im Finale zu einer Neuauflage der Vorjahrespartie gegen Turnierleiter Karsten Weber kommt?
Auch im größten Teilneh-merfeld der Herren 60 machen sich ein paar Spieler aus dem Landkreis Hoffnungen auf den Sieg. Titelverteidiger Peter Ulferts (TC Stade) ist ebenso wie Finalgegner Ernst Libuda (HTB) noch im Wettbewerb vertreten.

Frisch gezapftes Bier
und gegrilltes Spanferkel

In den höheren Altersklassen zählen dagegen die Spieler vom Harburger Tennis- und Hockey-Club (HTuHC) zum Favoritenkreis. Paul Schorn (Herren 65), aber auch Karl-Uwe Pause und Uwe Klemm (beide Herren 70), die sich im Viertelfinale gegenüberstehen sowie Heinz Gerlach (Herren 75) wollen noch wichtige Ranglistenpunkte sammeln und das Turnier gewinnen. Für Peter Pastors (Herren 70) ist der Kampf um den Titel dagegen schon früh zuende gegangen. Er musste sich dem Hildesheimer Peter Chudalla mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben.
Nach den Spielen am heutigen Mittwoch lädt der Harburger SC alle Spieler, aber auch interessierte Gäste ab 19 Uhr zur geselligen Players Night in sein Clubheim am Hölscherweg 3 ein.
Bei gezapftem Bier und gegrilltem Spanferkel bleibt dann sicher auch Zeit für einen gepflegten Klönschnack, bevor es am Freitag ab 14 Uhr in den Finalspielen um den Turniersieg geht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.