Fußball-Kreisliga: Top-Teams siegten

HSC II hatte beim 5:0 über Viktoria Harburg keine Mühe. Foto: Köse (Foto: Foto: Köse)

Este nach 8:1 bei Dersimspor II weiter Spitze

Von Waldemar Düse, Hamburg-Süd. Wenn die ersten Fünf der Tabelle ihre Begegnungen gewinnen, kann sich in der Spitzengruppe naturgemäß nur wenig verändern, auch in der Fußball-Kreisliga 1.
„Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt und dann nur an Buchholz gedacht“, sagte Muharrem Tan, Trainer des Spitzenreiters Este 06/70, nach dem 8:1 bei Dersimspor II. Adrian Scheffler (3), Erday Candan (2), Stefan Quast, Thies Wilbrandt und Emre Azakli sorgten für die Tore.
Auch der SV Wilhelmbsurg II gehört nach seinem 4:2 beim SV Rönneburg weiterhin zur führenden „Fünfer-Bande“. „Wir waren haushoch überlegen, haben aber unsere Cancen nicht ausgespielt“, analysierte der Wilhelmsburger Trainer Hans-Jürgen Fischer den Auswärtserfolg. Tim Nowotny, Absama Ebibi (2) und Koffi Konan hatten bereits frühzeitig eine klare Führung herausgeschossen. Rönneburgs Vorsitzender Holger Wichern freute sich dennoch „über die gute Moral“ seiner Mannschaft, die lange in Unterzahl agieren musste (Gelb-Rot gegen Karsten Winkler und Oliver Vanster. Für die Ergebniskosmetik sorgten Sven Werner und Patrick Wiechern.
Ebenso erwartet wie die Siege von Vorwärts Ost (2:0 beim TSV Neuland II) und dem FC Türlkiye II (5:2 beim HTB II) kam nach dem Spielverlauf dann auch die 2:4-Heimniederlage des FC Süderelbe II gegen Absteiger Türksport. „Die waren einfach cleverer. Wir haben Lehrgeld bezahlt“, sagte Süderelbes Trainer Michael Hinrichs. Zudem ließen die Neugrabener nach dem zwischenzeitlichen 1:4 (Tobias Harnischmacher) einige klare Chancen aus. Nur Qualid Mezeni traf noch. Zwei Tore von Philip Oes und Mark Domgjoni reichten dem FTSV Altenwerder II, um gegen Neuenfelde mit 2:1 verdient zu gewinnen.
„Wir waren schlechter als gegen unsere meisten Gegner vorher, haben aber diesmal unsere Chancen verwertet“, kommentierte Spieler Damir Bucar das 5:0 seines HSC II gegen Schlusslicht Viktoria. Tore: Michael Kniep (3), Dennis Franke und Guido Höppner trafen.
In der Staffel 4 hatte Rot Weiss Wilhelmsburg beim 7:1 Ferezi Kushtrim (4), Christopher Bruhn (2) und Ibrahim Senol, Foulelfmeter gegen Billstedt-Horn mehr Mühe als der klare Erfolg vermuten lässt.
 auf anderen WebseitenTwitternSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.