Fünf Tore von Kadem Karakus

Dersimspor-Spieler Fatih Polat musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Foto: köse

Fußball-Bezirksliga: Panteras fegt Fatihspor mit 8:3 vom Platz

Von Waldemar Düse. Hamburg-Süd.
Beide hatten in der Fußball-Bezirksliga Süd zuletzt sechs Siege in Serie erzielt. Das 2:2 zwischen dem Dritten SV Wilhelmsburg und dem Vierten Dersimspor beendete am 17. Spieltag beide Serien. Tore SVW: Vasco Zawada und Emrah Coban; Kaoussou Bodian (2).
„Ein gerechtes Remis in einem Spiel auf hohem Niveau“, kommentierte Dersimspors Trainer Sükrü Kacan lange nach Spielschluss ein zeitweise äußerst hitziges Duell. Nach einem Zusammenprall mit dem SVW-Keeper war Dersimspors Fatih Polat kurzzeitig bewusstlos. Nachdem er das Bewusstsein wieder erlangt hatte, wurde er ins Krankenhaus gebracht, um im Hinblick auf innere Verletzungen untersucht zu werden.
Tabellenführer Kosova und der Zweite HTB (1:0 beim TSV Neuland, Stefan Sawiel) bauten ihren Abstand zu den Verfolgern aus. Der Spitzenreiter aus Wilhelmsburg hatte beim 3:1 gegen den FC Süderelbe II aber weit mehr Mühe, als ihm lieb gewesen sein kann. Erst nach dem Seitenwechsel wurde Kosova seiner Position gerecht. Tore: Milot Mazrekay, Sascha Kopmann, Cem Ulazoglu (ET). „In der ersten Hälfte hatten wir 70 Prozent der Spielanteile“, so Süderelbes Coach Michael Hinrichs. Aber nur Emmanuel Stöver mit seinem elften Saisontreffer war ein Tor vergönnt.
Kein eigener Treffer reichte dagegen Este 06/70 zum 1:0 beim ASV. Der „Afghanische Sportverein“ entschied die Partie per Eigentor (29.). Ein Tor von René Dengler reichte dem HSC gegen Inter dagegen nicht, um den dritten „Dreier“ hintereinander zu holen. Inter legte in der Nachspielzeit einer Partie zum 1:1 nach, die nur unwesentlich mehr Lichtblicke hatte als der triste Novembernebel.
„Pflichtsiege“ fuhren Grün-Weiss mit einem 4:0 bei Schlusslicht Sporting (Tore: Marco Hoot 2, Yasin Tauscher, Gerrit Weßeloh) und Panteras ein. Panteras jedoch mit einem „unstandesgemäß“ hohen 8:3 gegen den Drittletzten Fatihspor. „Die haben sich in der zweiten Halbzeit aufgegeben, so Panteras-Trainer Thomas Kurt. Für sein Team trafen Kadem Karakus (5), Kevin Gebhardt, Mahsum Oruk sowie Valdo Lima.
Ein 4:1 bei Einigkeit bescherte Türkiye II einen Sprung von Rang zwölf auf Platz neun. Tore: Mustafa Okur, Muhammed Ceylan, Yasin Korkusuz (2).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.