Fehlstart für die Raben

Für Harburgs Quarterback Philip Koenecke (Bildmitte) gab es gegen die aufmerksame Defense der Black Swans kein Durchkommen. Foto: rp

Harburgs American-Football-Team verliert zum Oberliga-Auftakt 0:21 gegen die Black Swans aus Bergedorf

Von Rainer Ponik.
Mit einem großen Kader – über 60 Aktive – und großer Zuversicht sind die American Footballer der Hamburg Ravens in die neue Oberligasaison gestartet. In einem Testspiel beim Regionalligisten Frankurt/Oder Red Cocks hatten sich die Schützlinge von Headcoach Thomas Brusch eine Woche zuvor gut aus der Affäre gezogen. „Klar, dass wir heute möglichst einen Heimsieg feiern wollen“, sagte Vorstandsmitglied Thomas Löschke vor dem Kick Off auf der Jahnhöhe.
Nach schwachem Start gerieten die „Raben“ gegen die Black Swans aus Bergedorf allerdings schnell mit 0:15 in Rückstand. Die Gäste nutzten die unnötigen Ballverluste der Ravens gnadenlos aus, erzielten zwei Touchdowns und ein Field Goal.
Trotz aller Bemühungen gelang es den Gastgebern vor der stattlichen Kulisse von 300 Zuschauern nicht, das Blatt noch zu wenden. Im Gegenteil: Am Ende unterlagen die Harburger den „schwarzen Schwänen“ mit 0:21. „Wir haben über weite Strecken des Spiels gezeigt, dass wir als Aufsteiger in der neuen Spielklasse gut mithalten können“, konnte Defense Back Thomas Krumrey der Partie – die für Football-Verhältnisse nicht sehr hoch ausfiel - aber dennoch Gutes abgewinnen.
In den nächsten Wochen wird weiter intensiv an der Abstimmung im Team gefeilt. „Wir müssen mental stärker werden, auf dem Platz von Anfang an wach sein“, so Thomas Krumrey. Schließlich will das Team um Quarterback Philip Koenecke, Passempfänger Moritz Betker und Running Back Michael Haß am Saisonende im Mittelfeld der Liga landen.
Schon in der nächsten Partie gegen die Hamburg Blue Devils II, die ihr Auftaktmatch ebenfalls verloren haben, soll möglichst der erste Saisonsieg eingetütet werden.
Auch die Nachwuchsteams der Ravens sind mit einer Niederlage in die neue Spielzeit gestartet. Das A-Jugend-Team unterlag der U19-Auswahl der Lübeck Cougars mit 12:42, die Young Ravens mussten sich den Pio Kids gar mit 0:48 geschlagen geben..
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.