Fehlende Disziplin kostet Punkte

Rönneburg kam gegen Spitzenreiter Türkiye II gleich mit 1:7 unter die Räder. Foto: Köse (Foto: Foto: Köse)

Fußball-Kreisliga: HTB II und Este II kassieren jeweils zwei Platzverweise

Von Waldemar Düse. Hamburg-Süd.
Von den nur durch sechs Punkte getrennten ersten Sieben der Fußball-Kreisliga 1 überzeugte allein Spitzenreiter FC Türkiye II. Die Wilhelmsburger ließen Rönneburg beim 7:1 nicht den Hauch einer Chance.
Auch der neue Zweite Buchholz 08 II musste gegen ein Team aus der unteren Hälfte antreten und überzeugte beim 3:2 beim FTSV Altenwerder II keineswegs. „Es war sehr ärgerlich, dass wir uns dieses Spiel haben aus der Hand nehmen lassen“, deutete FTSV-II-Coach Tayfun Demir an, dass sein Team diese Partei auch hätte gewinnen können. Für Altenwerder trafen Dennis Friedrichsen und Florian Meyer. Sein Bruder Tobias sah Gelb-Rot.
Auch der FC Süderelbe II hatte Mühe, sein 2:0 (Tore: Markus Kellner, Engin Aydin) beim HSC II über die Runden zu bringen. Dabei „hätte es schon zur Halbzeit 5:1 stehen können“, so Süderelbes Trainer Michael Hinrichs.
Der Tabellenfünfte SV Wilhelmsburg II verbreitete beim 3:1 beim HTB II alles andere als Glanz. „Wenn wir oben mitspielen wollen, dann in jedem Fall nicht mit so einer Leistung“, kritisierte Trainer Hans-Jürgen Fischer seine Akteure. Erst nachdem der kämpferisch starke HTB II sich durch zwei Rote Karten dezimiert hatte, sicherten Timo Dilk und Koffi Konan nach Sebastian Büchlers Führung den Erfolg.
Este 06/70 II musste sich bei Türksport mit einem 1:1 begnügen. „Wir haben das Spiel aus der Hand gegeben“, so Estes Trainer Muharrem Tan. Aber weil das Team nicht diszipliniert genug gewesen sei (Rot gegen Selcuk Aytis und gegen Torhüter Max Wehling) und einige glasklare Chancen vergeben habe, „müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein.“
Zufrieden war man bei Vorwärts Ost. „Angesichts unserer neuen Mannschaft und vieler Verletzter war das wichtig“, kommentierte Betreuer Matthias Zinselmeyer das 1:0 (Tor: Danjetto Weiß) über Buxtehude II. Einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt ergatterte auch der TSV Neuland II durch sein 4:4 beim FC Neuenfelde. „Vollkommen unbefriedigend“, fand dagegen Viktorias Trainer Michael Krivolahvek das 2:2 gegen Dersimspor II. Ein 2:0 (Tore: Marc Stender 2) hatte nicht zum Sieg gereicht.
In der Staffel 4 verlor Rot Weiss überraschend 2:3 bei Lorbeer „Wir haben sie unterschätzt“, sagte Trainer Ahmet Kilic.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.