FC Süderelbe kann noch gewinnen

Javad Akbari (FCS) im Zweikampf mit Erdinc Aydogdu (GSK Bergedorf). Foto: Köse (Foto: Foto: Köse)

Landesliga: FCS schlägt GSK Bergedorf 5:1

Von Rainer Ponik. Hamburg-Süd.
Die Landesligakicker des FC Süderelbe haben nach vier Spielen ohne Sieg am vergangenen Sonnabend zurück in die Erfolgsspur gefunden. Das Team von Jen Pierre Richter besiegte den GSK Bergedorf klar mit 5:1-Toren. Neben dem dreifacher Torschützen Daniel Rossa trafen vor etwa 120 Zuschauern auch Moncef Gueneni und Mümin Mus ins Schwarze.
Mit einer Punkteteilung musste sich der FC Türkiye dagegen im Heimspiel gegen den Bramfelder SV begnügen. Onur Tüysüz und Christian Fuchs brachten die Elf von der Landesgrenze bis zur 56. Minute völlig verdient mit 2:0 in Führung. Während einer dreiminütigen Tiefschlafphase brachte sich die Inam-Elf dann aber doch noch um den verdienten Erfolg. „Auch der Schiedsrichter hat seinen Teil dazu beigetragen, weil er gleich mehrere Fouls gegen unsere Spieler im gegnerischen Strafraum übersehen hat“, ärgerte sich Team-Betreuer Ismail Uysal über den unnötigen Punktverlust. Der FCT bleibt zwar Tabellendritter, hat nun aber schon zehn Punkte Rückstand auf Rahlstedt und Barmbek-Uhlenhorst, die in den acht ausgespielten Partien bisher alle 24 Punkte ergattern konnten.
BU ließ auch am Estebogen nichts anbrennen und besiegte Aufsteiger Este 06/70 glatt mit 4:0-Toren. „Im Gegensatz zur Vorwoche haben wir uns gesteigert. Die Punkte für den Klassenerhalt müssen wir uns aber von anderen Gegnern holen“, zog Rossen Atanassov nach Spielschluss ein kurzes Fazit.
Dass in der Landesliga allerdings auch ein Sieg gegen den Tabellenletzten keine Selbstverständlichkeit ist, musste Mitaufsteiger FTSV Altenwerder im Heimspiel gegen den SC Schwarzenbek erfahren. Thomas Fliegel brachte seine Farben zwar zweimal in Führung, doch ein Eigentor von Waldemar Grigoruk und der Ausgleich in der Schlussphase lassen den FTSV auch nach dem siebten Spiel in Folge auf den zweiten Saisonsieg warten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.