Erster Sieg für TGH-Herren

Dennis Stiller (TG Heimfeld) erzielte beim 6:3-Erfolg gegen Rahlstedt zwei Treffer und zählte zu den besten Spielern seines Teams. Foto: rp

Hockey: Schumacher-Team bezwingt Rahlstedt 6:3 -
keine Punkte für die Bundesliga-Damen

Von Rainer Ponik.
Sie feierten den 6:3-Erfolg gegen Rahlstedt wie den Klassenerhalt, doch den haben die Hockeyherren der TG Heimfeld noch längst nicht unter Dach und Fach gebracht. „Der Sieg ist hochverdient, denn wir waren fast durchgehend die spielbestimmende Mannschaft“, fiel Coach York Schumacher nach dem Last-Minute-Erfolg im „Abstiegsendspiel“ ein Stein vom Herzen.
Die TGH drängte die Gäste von Anfang an in die Defensive. Dennoch fiel die 1:0-Halbzeitführung – nur Lasse Simson traf - sehr mager aus. Nach dem Ausgleich der Gäste brachte Dennis Stiller die Hausherren nach einer Strafecke zwar schnell erneut in Front, doch Rahlstedt nutzte in dieser Phase seine Möglichkeiten besser und ging nach dem abermaligen Ausgleich sogar mit 3:2 in Führung.
TGH-Coach York Schumacher reagierte mutig und nahm seinen Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Platz. Das zeigte schon schnell Wirkung, denn Florian Stiller konnte schon kurze Zeit später das 3:3 erzielen. Nachdem Geburtstagskind Tobias Dibbern die Hausherren dann sogar mit 4:3 in Führung geschossen hatte, dauerte es bis zur Schlussminute, ehe Dennis Stiller und Lasse Simson mit ihren Treffern für die endgültige Entscheidung sorgten.
Schon einen Tag zuvor hatten die Heimfelder am ersten Saisonsieg geschnuppert. Beim DTV Hannover führte die TGH bereits mit 5:2, um am Ende gerade noch ein 6:6-Remis zu erreichen. „Wir haben den Abstiegsplatz verlassen und gönnen uns zur Entspannung erstmal eine kleine Weihnachtspause“, sagte York Schumacher nach dem Spiel.
Die Heimfelder Damen warten in der Bundesliga nach ihrem Aufstieg immer noch auf den ersten Sieg. In den Spielen gegen den Deutschen Vizemeister Club an der Alster (1:2) und den Harvestehuder THC (1:4) erntete das Team von Alexander Otte Anerkennung von allen Seiten, doch der so dringend benötigte Punktgewinn blieb aus. So wird es für die TGH-Ladies wohl sehr schwer werden, den drohenden Abstieg doch noch zu vermeiden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.