Erster Dreier für Altenwerder

Türkiyes Haisem Mohssen (r.) lieferte sich mit Oststeinbeks Saboor Khalili packende Zweikämpfe – am Ende teilten sich beide Teams die Punkte. Foto: rp

Fußball-Landesliga: Schween sicherte der Bettin-Elf den Sieg - Türkiye rettet trotz Unterzahl einen Punkt

Von Rainer Ponik.
Es war ein ziemlich großer Stein, der Thorsten Bettin am Freitagabend vom Herzen fiel. Kurz zuvor hatten seine Landesligafußballer vom FTSV Altenwerder in Wandsetal ihren ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht. Christopher Schween erzielte das entscheidende 1:0.
Am am kommenden Sonntag (15 Uhr, Neumoorstück) trifft der FTSV auf Türkiye. Die Mienert-Elf trennte sich von Oberligaabsteiger Oststeinbek nach spektakulärem Spielverlauf mit einem 3:3-Unentschieden. Die Gäste legten einen Blitzstart hin und führten nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0, doch Türkiye hielt dagegen und konnte den Rückstand durch die Treffer von Felix Anders und Christian Fuchs schnell egalisieren. Schade, dass FCT-Keeper Fatih Özkök wenig später nach einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte erhielt. Doch in Unterzahl gingen die Gastgeber nach 50 Minuten sogar mit 3:2 in Führung. Wieder hatte der wieselflinke Felix Anders getroffen.
Lange währte die Freude unter den etwa 100 Zuschauern allerdings nicht, denn nach einem Foulelfmeter konnten die Gäste zum 3:3 ausgleichen. Als in der hektischen Schlussphase auch noch Cihad Karakas den Platz verlassen musste, stand der FCT gehörig unter Druck. Trotz des Remis träumt man bei FCT weiter von einem Spitzenplatz.
Zum dritten Mal in Folge blieb der FC Süderelbe sieglos. Bei Aufstiegsfavorit TuS Dassendorf hielt die Richter-Elf gut mit, stand nach dem Schlusspfiff aber dennoch mit leeren Händen da. Dabei hatte Samuel Louca die „Blauen“ nach torloser erster Halbzeit in Führung geschossen. Das aber reichte nicht, weil Dassendorf die wenigen Fehler der Gäste zweimal eiskalt nutzte. „Wir blicken jetzt nach vorn und werden alles geben, um in unserem nächsten Heimspiel mal wieder drei Punkte einzuheimsen“, hofft Jean-Pierre Richter am kommenden Sonnabend (12.30 Uhr, Kiesbarg) gegen Barsbüttel auf einen „Dreier“.
Aufsteiger TuS Finkenwerder bleibt nach einem 1:1 im Heimspiel gegen Lohbrügge weiter sieglos. Tor: Michael Rüter.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.