Durchmarsch geschafft!

Sie schossen über 100 Tore und ließen die wenigsten Gegentreffer zu: Zonguldakspor wurde verdient Kreisligameister und steigt nun in die Bezirksliga auf. Foto: pr

Fußball: Zonguldakspor steigt auf in Bezirksliga – Kadem Karakus erzielt 57 Tore

Von Rainer Ponik.
Die Erfolgsstory von Zonguldakspor hat ein neues Kapitel erhalten: Nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga gelang dem nach einer türkischen Provinz benannten Stadtteilclub aus Harburg der Durchmarsch in die Bezirksliga. Diesmal aber musste die Mannschaft von Trainer Yücel Sefercik bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg bangen, denn nur dem Staffelmeister ist der direkte Sprung in die Bezirksliga vorbehalten.
Der schärfste Meisterschaftskonkurrent, Dersimspor II, wartete am letzten Spieltag vergeblich auf einen Ausrutscher. Dersimspor konnte sein Heimspiel gegen Vorwärts Ost nach den Treffern von Ulas Yelörgü, Abu Snow Khartey sowie Mahmood Msto und Eren Akbulut (je 2) zwar sicher mit 6:3 gewinnen, doch auch Zonguldakspor ließ im Heimspiel gegen Grün-Weiß Harburg nichts anbrennen.

Die erneute Meisterschaft war das erklärte Saisonziel

Nach dem Führungstor von Harun Deliaci, der per Freistoß seinen zehnten Saisontreffer erzielte, gelang es den Gastgebern lange Zeit nicht, für die Vorentscheidung zu sorgen. Doch als die Gäste aber den 1:1-Ausgleich erzielt hatten, hatten die Gastgeber die passende Antwort parat: Ilhan Kurtulbas verwandelte einen Strafstoß sicher zum 2:1. Und als Goalgetter Kadem Karakus, der vor Saisonbeginn zusammen mit Kurtulbas vom FC Türkiye II an den Lichtenauerweg gewechselt war, in der Schlussminute auf 3:1 erhöhte, war die Messe endgültig gelesen.
„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Klar, dass jetzt ordentlich gefeiert wird!“, freute sich Vereinspräsident Mustafa Armagan über die erneute
Meisterschaft, die auch das erklärte Saisonziel der Mannschaft war. „Schließlich war es uns nach unserem Aufstieg in die Kreisliga gelungen, unseren Kader mit Haran Suyer, Mehmet Ören (beide Harburger TB), Ilhan Kurtulbas und Kadem Karakus (beide FC Türkiye II) und weiteren Neuzugängen entscheidend zu verstärken“, erzählt Armagan.
Auch nach dem Bezirksligaaufstieg schaut man sich wieder nach Verstärkungen um. „In etwa drei Wochen ist unser neuer Teamkader komplett“, hofft Mustafa Armagan. Zudem scheint auch die Suche nach einer neuen sportlichen Heimat bald Früchte zu tragen. „Wir sind mit der Stadt im Gespräch und guter Dinge, dass wir bald eine neue sportliche Heimat finden werden“, blickt Armagan optimistisch in die sportliche Zukunft.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.