Den Pokal verteidigt

Mit viel Übersicht schließt Süderelbes Willi Kaldenberg im Finale des 2.Oolwarder-Cups einen Konter mit dem Tor zum 1:0 ab. Foto: rp

Hallenfußball: Süderelbe II gewinnt 2. Oolwarder-Cup -
Gastgeber Altenwerder landet auf Platz 6

Von Rainer Ponik.
Beim 2. Oolwarder-Hallencup des FTSV Altenwerder konnte der FC Süderelbe seinen Titel verteidigen. Kurioserweise war es allerdings die 2. Herrenmannschaft des FCS, der dieses Kunststück gelang. „Wir haben unsere Erste hier vertreten, weil sie zeitgleich ein Testspiel gegen die Regionalliga-Elf vom FC St. Pauli bestritten hat“, erzählt Trainer Dhanesh Wadhwa, der seine Mannschaft zum Pokaltriumph führte.
Süderelbe konnte sich nach zwei Siegen und einer 1:2-Niederlage gegen das Futsal-Team des Hamburger Sportvereins als Zweiter der Gruppe B für das Halbfinale qualifizieren.
Die Gastgeber vom FTSV Altenwerder scheiterten dagegen bereits in der Vorrunde. Nach Sieg und Niederlage reichte es im Duell mit dem Harburger SC trotz vieler hochkarätiger Chancen nur zu einem 0:0, welches beiden Teams nicht zum Weiterkommen reichte. „Wir treffen zu wenig ins Schwarze, stehen deshalb auch im Landesliga-Spielbetrieb auf einem Abstiegsplatz“, sagt Liga-Manager Sven Lührs und schüttelt den Kopf.
Während sich der FTSV mit dem Spiel um Platz 5 begnügen musste, zog Süderelbe durch einen hart erkämpften 3:2-Sieg gegen Croatia ins Finale ein. Oliver Schulz (2) und Neuzugang Danny Linek, der in der Winterpause vom SV Este 06/70 zum Nachbarn wechselte, schossen den FCS ins Endspiel.
Dort traf man erneut auf das technisch sehr versierte Team des HSV. Die oberligaerfahrene Mannschaft um Dennis Pannen, Patrick Hiob und Dennis Tornieporth war zwar klar spielbestimmend, doch Süderelbe verteidigte geschickt und hatte in Schlussmann Marcel Herbst (zuletzt Altenwerder) einen starken Rückhalt. Der FCS konterte gefährlich und kam nach den Treffern von Willi Kaldenberg, Ole Lüben und Pet-rick Niethart zu einem überraschend klaren 3:0-Erfolg.
Nach den Hallenauftritten bereitet sich der FC Süderelbe am heutigen Mittwoch, 22. Januar, mit einem weiteren Testspiel gegen einen Regionalligisten auf den Rückrundenstart vor. Um 18 Uhr erwartet der FCS am Kiesbarg die zweite Mannschaft des HSV. Übermorgen kommt es auch auf dem neuen Kunstrasenplatz am Jägerhof zu einem Leistungsvergleich. Landesligist Altenwerder trifft dort um 18 Uhr auf Bezirksliga-
Spitzenreiter Finkenwerder.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.