Co-Trainer überzeugte als Torwart

Altenwerders Torjäger Thomas Fliegel, hier im Zweikampf mit Lohbrügges Chris Flick, bot eine gute Leistung, blieb diesmal aber ohne Torerfolg. Foto: rp (Foto: Foto: rp)

Fußball-Landesliga: Bei Este musste
Co-Trainer Iordanov zwischen die Pfosten

Von Rainer Ponik, Hamburg-Süd. Mehr Mühe als erwartet hatte Landesligist FC Türkiye, um beim Tabellenvorletzten SV Börnsen zu einem knappen 4:3-Erfolg zu kommen. Lukas Sosnowski brachte den Tabellendritten in 38. Minute in Führung, doch unmittelbar vor dem Seitenwechsel konnte der SVB ausgleichen. Christian Fuchs und Onur Tüysüz schossen die Inam-Elf 3:1 nach vorn. Doch die Gastgeber zeigten Moral und glichen den Rückstand innerhalb von fünf Minuten abermals aus. Als Marco Oliveira Dos Santos aber das 4:3 gelang, war die umkämpfte Partie endgültig entschieden. Wenn übermorgen im Heimspiel gegen den Tabellenfünften TuS Dassendorf (19 Uhr, Landesgrenze) ein weiterer Sieg gelingen soll, wird sich die Mannschaft aber deutlich steigern müssen.
Das sechste Remis im neunten Spiel erreichte Aufsteiger Altenwerder in Lohbrügge. Der aus der Abwehr aufgerückte Christian Carlsen nutzte eine Schwäche in der Lohbrügger Abwehr, um den Ball aus kurzer Entfernung unter die Latte zu dreschen. Ärgerlich, dass den Gastgeber sechs Minuten vor dem Abpfiff doch noch das 1:1 gelang.
Auch Mitaufsteiger Este 06/70 kam im Auswärtsspiel beim GSK Bergedorf zu einem Punktgewinn. Nach frühem Rückstand musste Este zunächst noch einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Es war erst eine knappe Viertelstunde gespielt, als sich Keeper Koray Candan verletzte und das Spielfeld verlassen musste. Co-Trainer Iavor Iordanov, eigentlich gelernter Torjäger, opferte sich. stellte sich zwischen die Pfosten - und ließ keinen Gegentreffer mehr zu! Noch besser: Mannschaftskapitän Murat Yildiz erzielte sogar noch den Ausgleich. „Wir haben Moral gezeigt und sich dafür belohnt worden“, freute sich Trainer Rossen Atanassov über den am Ende verdienten Punktgewinn.
Für den FC Süderelbe gab es beim Gastspiel in Hamm dagegen nichts zu holen. Die Richter-Elf unterlag United mit 0:3. „Wir sind allerdings etwas unter Wert geschlagen worden“, sagte der FCS-Coach.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.