Beim Elfer ausgerutscht

Türksports Angreifer Onur Tigit (M.) erzielte gegen den SV Rönneburg zwei Tore. Foto: Düse

Fußball-Kreisliga: Pech für Adrian Scheffler -
Altenwerder II spielt nur 2:2 gegen Moorburg

Von Waldemar Düse. Hamburg-Süd.
Bei Türksport, dem Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga 1, hatte sich nach zuletzt zwei Niederlagen offensichtlich einiges an Wut aufgestaut. Das musste jetzt der SV Rönneburg ausbaden, dem Türksport gleich mit 8:2 das Fell über die Ohren zog. Tore: Hilmi Sahin, Onur Tigit (2), Hakan Kendir, Serdar Karakaya, Baris Kocaman, Ayhan Capa und Murat Bayram. Für Rönneburg trafen Sven Bendt und Gino Aceto.
Weil der Zweite Buchholz08 II aufgrund des unbespielbaren Platzes gegen den HSC II nicht antreten konnte, hätte Altenwerder II vorbeiziehen können. „Wir hatten Chancen für die drei Spiele, aber der Ball ging einfach nicht rein“, kommentierte Trainer Muharrem Tan das 2:2 gegen den Moorburger TSV. Fußball wird eben nicht im Konjunktiv entschieden. Immerhin glichen Jan Lenze und Sebastian Bassen eine zweimalige Moorburger Führung aus. Altenwerders Unglücksrabe Adrian Scheffler rutschte bei der Ausführung eines Foulelfmeters aus, die daraus resultierende Rückgabe wurde eine sichere Beute des Moorburger Keepers. „Hast du mal Sch . . . am Fuß, hast du halt mal Sch . . . am Fuß“, so Tan. „Aber in der zweiten Halbzeit haben wir dennoch großes Kino abgeliefert.“
Wichtige „Dreier“ im Abstiegskampf fuhren Rot Weiss Wilhelmsburg II (5:2 gegen den Vorletzten Buxtehude II) und der SV Wilhelmsburg II (3:1 gegen den Viertletzten Este 06/70 II) ein. Beim SVW II musste Ligatrainer Peter Lascheit aufgrund der Personalsorgen erneut aushelfen und erzielte einen Treffer, für die anderen sorgten Nicolas Timmler und Berk Tütüncüoglu.
HTB II schlug den Drittletzten TSV Neuland II 4:2. Mit seinem dritten Sieg in Serie hat sich Grün-Weiss II aus den gefährlichen Regionen verabschiedet. „Wir haben einen Lauf und können mittlerweile auch Rückschläge in einem Spiel wegstecken“, freute sich Trainer Peter Lemke über das 4:3 gegen den FC Zaza. Tore: Fabian Höhlein (2), Nicolas Militsis und Michel Welke. Vatan trat zur Partie bei Mesopotamien nicht an.
In der Staffel 4 holte sich der Vorletzte Vorwärts Ost gegen Tabellenführer Elazig das „erwartete“ 0:3 ab, Rot Weiss kam gegen den Viertletzten ASV II über ein 3:3 nicht hinaus.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.