Baskets feiern den ersten Heimsieg!

2. Regionalliga-Basketball: Zoller-Schützlinge fegen Uelzen mit 80:48 aus der Halle

Von Rainer Ponik.
Nach zwei Niederlagen haben die Regionalliga-Basketballerinnen der SG Harburg wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Uelzen Baskets kamen die Schützlinge von Rene Zoller zu einem deutlichen 80:48-Erfolg.
Die Gastgeberinnen spielten sich schon innerhalb weniger Minuten einen Zehn-Punkte-Vorsprung heraus, den sie bis zur Halbzeit auf 24 Zähler ausgebauen konnten. Angesichts des sicheren Vorsprung bot sich in der zweiten Spielhälfte die Gelegenheit, einige teamtaktische Dinge auszuprobieren und jeder Spielerin genug Einsatzzeiten zu bieten.
„Ich habe gute Ansätze gesehen und mich auch über eine starke Defense gefreut, die den Gegner so unter Druck gesetzt hat, dass er in drei Vierteln jeweils nur knapp zehn Punkte erzielen konnte“, lobte Rene Zoller vor allem die gute Abwehrarbeit. Erst im Schlussviertel ließ die SG es etwas ruhiger angehen, so dass die Uelzenerinnen zu einigen Punkten kamen.
Beste Korbschützinnen auf Seiten der SGHB waren diesmal Ina Bergmann (18 Punkte), Evelin Mangkod (14), Sandra Knauer (13) und Eileen Laue (11), die ihre Mitspielerinnen nicht nur häufig gut in Szene setzte, sondern diesmal auch selbst mutig zum Korb zog und sich deshalb ein Sonderlob verdiente.
Durch den Sieg kletterten die Harburgerinnen (4:4-Punkte) auf den 5. Tabellenplatz, doch dabei soll es nicht bleiben. „Ziel bleibt ein Rang unter den ersten drei Teams“, so Rene Zoller, obwohl der Kader durch die Abgänge von Kathrin Weiler (Praktikum in London) und Luisa Rahn (Auslandsemester in Thailand) und das Fehlen von Karen Peters (Kapselriss im Finger) nur zehn Spielerinnen umfasst. Am Sonntag stehen die Baskets beim Auswärtsspiel bei der Bundesliga-Reserve der BG Rotenburg-Scheeßel vor einer schwierigen Aufgabe.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.