Auch auswärts bleiben die Ravens siegreich!!!

Marvin Stüdemann#32 auf dem Weg in die Kieler Endzone (Foto: MP-Pixx Melanie Pries)
 
Quarteback der Ravens Mitja Langholz (Foto: MP-Pixx Melanie Pries)
In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel schlagen die Hamburg Ravens die zweite Mannschaft der Kiel Baltic Hurricanes mit 06:09 und sind damit auch nach dem ersten Auswärtsspiel der Saison ungeschlagen. Das Spiel auf dem Sportplatz auf den Moorteichwiesen wurde von beiden Defenseeinheiten dominiert. Nachdem die Ravens nun jede Mannschaft der Liga geschlagen haben, beginnt mit dem Auswärtsspiel bei den Black Swans in Bergedorf am 29. Juni die “Rückrunde”.

Bei sommerlichen Temperaturen kamen die Ravens zunächst nicht gut in die Partie. Schon im ersten Drive eroberte die Kieler Defense den Ball nach einem Fumble. Dies sollte sich im weiteren Spielverlauf noch mehrfach wiederholen. Da die Ravens-Offense zuvor stets gut den Ball bewegen konnte und sich somit selbst um die Chance auf Punkte brachte, waren diese Fehler um so ärgerlicher. Doch die Verteidiger der Ravens zeigten, dass sie auch in einer solch schwierigen Phase ihrer Offense den Rücken freihält und verhinderten, dass die Canes aus diesen guten Gelegenheiten Kapital schlagen konnten.

Die Offense dankte es ihren Teamkameraden und konnte kurz vor der Halbzeit mit einem Field Goal durch Hendrik Schöne #81 dann doch noch die ersten Punkte einfahren.

Nach der Halbzeit kam das Laufspiel der Ravens um die Runningbacks Michi Hass #45 und Marvin Stüdemann #32 besser in Schwung und beide konnten durch starke Läufe ihre Fehler aus der ersten Halbzeit wieder gut machen. Dies führte dann auch zum ersten und einzigen Touchdown der Ravens an diesem Tag, durch einen Lauf von Marvin Stüdemann (PAT nicht verwandelt).

Noch im dritten Quarter gelang es den Kielern durch einen Touchdownlauf über ca. 2/3 des Feldes ihrerseits in die Endzone zu gelangen und dabei den einzigen Aussetzer der Ravens-Defense sofort zu bestrafen. Beim Stand von 06:09 aus Sicht der Hausherren blieb es bis in die Schlussphase des Spiels spannend.

Nach der obligatorischen Auszeit durch den Schiedsrichter bei 2 Minuten Restspielzeit versuchten die Ravens die Zeit runterzuspielen und den knappen Vorsprung nach Hause zu fahren. Dabei traten jedoch die Sünden aus der ersten Halbzeit wieder hervor und der Ball wurde erneut durch einen Fumble an den Gegner übergeben, der diesen auch bis weit in die Hälfte der Raben zurücktragen konnte.

Somit war mit knapp einer Minute auf der Uhr noch einmal die Defense gefragt und diese leistete sich ihrerseits einen mentalen Fehler und setze sich dadurch selbst stärker unter Druck: Durch eine 15 yard Strafe standen die Kieler nun mit 4 Versuchen nur noch ca. 10 yard vor der Endzone.

Die ersten 3 Versuche der Kieler konnten dann jedoch gestoppt werden und da die Coaches der Hurricanes II keine Timeouts mehr zur Verfügung hatten konnten sie nicht mehr rechtzeitig Aufstellung nehmen um mit einem Field Goal wenigstens noch den Ausgleich zu schaffen, sodass die Ravens den 3 Punkte Vorsprung nach Hause retten konnten.

Mit Abpfiff brandete an der Ravens Seitenlinie großer Jubel auf. Nicht nur wurde mit diesem nervenaufreibenden Finish die Serie auf 4 Siege ausgebaut, es gelang auch der erste Sieg gegen die Kieler in der Vereinsgeschichte! In die Freude über den Sieg mischte sich auch eine gehörige Portion Erleichterung. Nach konventioneller Footballweisheit geht das Team, dass sich ein Turnoververhältnis von 5:2 leistet normalerweise als Verlierer vom Platz. Nur durch eine geschlossene Teamleistung konnten die Ravens an diesem Tag verhindern, sich selbst geschlagen zu haben.

Wenn die Tabellenführung im kommenden Spitzenspiel bei den am Sonntag ebenfalls siegreichen Black Swans verteidigt werden soll, dürfen Fehler in dieser Häufigkeit nicht mehr aufkommen.

Besonders gefreut hat sich das Team auch über die Fans die extra nach Kiel gereist sind und die Mannschaft unterstützt haben. Nach dem Spiel wurde mit jedem einzeln abgeklatscht! Wir sehen uns in Bergedorf! Go Ravens!

Text: Thomas Krumrey
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.