Angst vorm Spitzenreiter?

HSC-Keeper Roger Florschütz klärt vor dem anspringenden Jan Lenze. Foto: Düse

Fußball-Kreisliga: Rot-Weiss Wilhelmsburg trat bei Elazig Spor gar nicht erst an

Von Waldemar Düse. Hamburg-Süd.
Die „Hartplätze“ des Südens und das nasskalte Novemberwetter werden wohl keine Freunde mehr. Am 17. Spieltag der Fußball-Kreisliga 1 sind gleich drei Begegnungen auf roter Asche ausgefallen: TSV Neuland II gegen Türksport, Este 06/70 II gegen den HTB II, SV Rönneburg gegen Vatan Gücü und Mesopotamien gegen Grün-Weiss II.
Einzig der Grandplatz an der Slomanstraße erwies sich als bespielbar. Zum Glück für Rot Weiss Wilhelmsburg II, das sich mit einem unerwarteten 1:0 beim FC Zaza wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sicherte.
Im Spagat zwischen Entwicklung seiner jungen Mannschaft und der Chance, zumindest Platz zwei zu erreichen, schmerzte Altenwerders Coach Muharrem Tan das 1:1 beim HSC II besonders. „Wir haben in der ersten Halbzeit sechs glasklare Chancen versiebt“, trauerte der Trainer bei aller „Entwicklungsarbeit“ dennoch zwei „liegen gelassen Punkten“ nach. Der HSC II hielt zumindest kämpferisch dagegen und ging nach einem krassen Abwehrfehler durch Damir Bucar mit 1:0 in Führung. Mehr als das 1:1 durch Adrian Scheffler gelang dem FTSV II dann nicht mehr. Das lag auch daran, dass die HSC-Defensive im zweiten Durchgang kaum noch Hochkaräter zuließ.
Der Moorburger TSV nutzte dagegen die sich bietende Chance und kletterte nach einem 4:1 gegen den SV Wilhelmsburg II erstmals in dieser Saison auf Rang zwei. Der Aufsteiger ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen.
Einen gebrauchten Tag erlebten die Südklubs in der Staffel 4. Rot Weiss Wilhelmsburg schenkte sich sein Spiel und trat beim Spitzenreiter Elazig Spor gar nicht erst an. Vorwärts Ost dagegen reiste zum SV Billstedt-Horn, fing sich dabei aber ein desillusionierendes 0:7 ein. Der Vorletzte hat nun schon vier Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.