Altenwerder siegt im Derby

In einem kampfbetonten Lokalderby präsentierte sich der FTSV zweikampfstärker. Hier gelingt es Sebastuian Kielhorn (TuS) allerdings einmal, Jerome Embalo zu entwichen. Foto: rp

Fußball-Landesliga: Bettin-Elf fertigt Aufsteiger Finkenwerder klar mit 3:0 ab

Von Riner Ponik. HAMBURG-SÜD.
Landesliga-Aufsteiger TuS Finkenwerder wartet auch nach zwölf Spieltagen weiter auf den ersten Sieg. Im Derby gegen den FTSV Altenwerder mussten die Gastgeber vor gut 200 Zuschauern eine bittere 0:3-Niederlage hinnehmen. Alexander Kübler verwandelte einen umstrittenen Elfmeter im Nachschuss zum frühen 0:1.
In einer kampfbetonten Partie, die spielerisch nicht viel zu bieten hatte, erspielte sich TuS gute Ausgleichschancen, doch Michael Rüter traf nach einem Kopfball nur die Latte und Helge Körs Volleyschuss wurde vom gut aufgelegten FTSV-Keeper Timo Gripp entschärft.
Nach der Pause erhöhte wieder Alexander Kübler auf 0:2. Als dem kurz zuvor eingewechselten Dennis Friedrichsen dann das 3:0 für die Bettin-Elf gelang, war die Partie endgültig entschieden. Während der FTSV die Abstiegsplätze verlassen konnte, wird die Luft im Abstiegskampf für den TuS Finkenwerder bei mittlerweile sechs Punkten Rückstand langsam dünner.
Eine Erfolgsserie hat der FC Türkiye gestartet, der im Auswärtsspiel beim Rahlstedter SC den dritten „Dreier“ in Folge einheimste. Beim 2:0-Sieg war allerdings Geduld gefragt, denn Christian Fuchs und Tammim Yousofzai trafen erst in den Schlussminuten.
Süderelbe musste sich im Heimspiel gegen den Hamm United FC die Punkte teilen. Trotz drückender Überlegenheit fand der Ball nicht den Weg ins Tor. Marek Walek, Samuel Louca und Mümin Mus hätten das 1:0 erzielen können, doch sie scheiterten an Gästekeeper Samuel Graudenz. „Wir haben einfach zu unplatziert auf´s Tor geschossen“, ärgerte sich FCS-Coach Jean-Pierre Richter, der im gleichen Atemzug die gute Leistung seiner Hintermannschaft lobte.
Am Sonnabend, 27. Oktober, tritt Süderelbe in Buxtehude an. FC Türkiye erwartet TuS Dassendorf (15 Uhr, Landesgrenze). Altenwerder erwartet am Sonntag den VfL Lohbrügge (15 Uhr, Neumoorstück).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.