50 Trinkflaschen, Handys und Luftpumpen gefunden

Die vierjährige Alimato feuerte mit Ratsche und Klapper die Cyclassics-Radfahrer an. Foto: pa

Cyclassics: Am heißesten Tag des Jahres verirrten sich in Harburg nur wenige Zuschauer an die Rennstrecke

Von Jan Paulo.
Nur ein paar Dutzend Zuschauer hatten sich versammelt, um die zweite Sprintwertung der Vattenfall Cyclassics zu verfolgen. Doch denen wurde einiges geboten: Durch den Harburger Ring hallten die Trommeln der Hamburger Sambatruppe Bloco Alegria, für die vierjährige Alimato der Höhepunkt der Veranstaltung. „Dieses Jahr ist es am schönsten“, meinte ihre Mutter Svea Queta. Zur Einstimmung waren beide am Vortag selbst die Strecke in die Hamburger Innenstadt schon einmal abgefahren.
Der Harburger Radsportexperte Karl-Heinz Knabenreich kommentierte auf unterhaltsame Weise die Schwierigkeiten der Hobbyfahrer des Jedermann-Rennens mit einem kurzem Stück Kopfsteinpflaster. „Soviel wie in diesem Jahr ist noch nie heruntergefallen“, befand er. „Wir haben allein gut 50 Trinkflaschen eingesammelt, darüber hinaus zahlreiche Luftpumpen, Werkzeugtaschen, Lampen und Handys.“
Hobbyradler Herrmann Schaffert schob sein Rennrad in den Harburger Ring. Eine halbe Stunde zuvor hatte ein Plattfuß seinen 33-Stundenkilometer-Schnitt zunichte gemacht. Doch glücklicherweise war beim Harburger Arbeitsamt Radsportfan Dirk Wüstenberg mit einem Reserveschlauch zur Stelle. „Ich bin jetzt acht Jahre lang mitgefahren und wollte wissen, wie es als Zuschauer ist“, sagte der 52-Jährige. „Für alle Fälle habe ich aber immer Werkzeug und Ersatzteile dabei.“
Wahrend der Massensturz im Jedermann-Rennen in der Eingangskurve zum Harburger Ring glimpflich ausging, verletzte sich in Neuwiedenthal an der Kurve von der Waltershofer in die Neuwiedenthaler Straße ein Freizeitsportler bei einem Sturz so schwer, dass der Rettungshubschrauber kommen musste.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.