130 Spieler am Start

Tennis: HSC-Open-Chef Karsten Weber
zieht positives Fazit

Von Rainer Ponik.
Wer Seniorentennis auf hohem Niveau „live“ erleben möchte, kommt an den HSC Open nicht vorbei. Viele Tennisfreunde aus dem Hamburger Süden haben sich deshalb in den vergangenen Tagen auf den Weg zur Anlage am Rabenstein gemacht. „Nachdem unser Turnier um zwei Kategorien hochgestuft wurde, ist es nun das ranghöchste Seniorenturnier in Hamburg“, erzählt Turnierchef Karsten Weber, der mit seinem sechsköpfigen Organisationsteam für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.
Einhundertdreißig Spieler aus ganz Norddeutschland, aber auch aus Berlin, Dortmund, Oberhausen und Leverkusen kämpften acht Tage lang um wertvolle Ranglistenpunkte, den obligatorischen Schinken und ein paar edle Tropfen, die nach den anstrengenden Sandplatzduellen sicher für ein wenig Entspannung gesorgt haben.
Die meisten Siege konnten diesmal die Turnierspieler des Harburger Tennis- und Hockey-Clubs für sich verbuchen. So feierte Heinz Gerlach im Wettbewerb der Herren 75 gegen Kurt Stief (Hammer SC) einen sicheren Zweisatzerfolg. Schwerer hatte es der in der Altersklasse Herren 70 top-gesetzte Heiner Brandt, der sich gegen Norbert Schwab (TC Seppensen) erst im Tie-Break des dritten Satzes knapp mit 10:7 durchsetzen konnte. Nicht ins Schwitzen kam dagegen Brandts Vereinskamerad Paul Schorn, der das Finale der Herren 65 kampflos gewann.
Ein sehr attraktives Match bot das Herren 40-Endspiel zwischen Turnierfavorit Roman Groteloh (Harburger TB) und dem ungesetzten Jens
Karstens (TC Glücksburg). Der Außenseiter konnte den sicheren Sieg der Nummer 4 der Deutschen Rangliste zwar nicht verhindern, dem Favoriten aber trotzdem vollen Einsatz abverlangen. Grotelohs Clubkamerad Ernst Libuda musste sich im Herren 60-Finale indes dem Stader Peter Ulferts mit 1:6 und 4:6 geschlagen geben. Ebenso deutlich konnte sich Thomas Lierhaus (HSV), die Nummer 9 der Deutschen Rangliste, gegen Karsten Weber (HSC) durchsetzen.
Nach den Senioren stehen jetzt die Seniorinnen in den Startlöchern. Vom 12. bis zum 20. Juli sind die Tennisladys wieder auf der Anlage des HTuHC am Vahrenwinkelweg zu Gast.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.