Tonspuren – Aus der Isolation ins Leben

Buchcover (Foto und Handschrift auf Cover Chris Baudy)

Vor kurzem ist der Gedichtband "Tonspuren – Lyrisches Tagebuch" von Gisela Baudy aus Hamburg-Harburg im österreichischen Verlag "Stimme fürs Leben e.U." in Wien erschienen.


Gisela Baudy zeichnet in kurzen Gedichten und lose zusammengetragenen Tagebuchfetzen den steinigen und kurvenreichen Weg einer traumatisierten Seele aus der Ichferne und Isolation in eine Seelenlandschaft nach, in der Lichtungen und Begegnungen möglich sind. Dabei nimmt die Autorin die ineinander verwobenen Seelenklänge aus Licht und Verlorenheit auseinander und setzt sie auf eigene "Tonspuren".

"Der vorliegende Gedichtzyklus will allen Traumatisierten Mut machen", sagt Baudy in ihrem Vorwort. "Es geht um das Kindsein als Utopie – um die Sehnsucht, die Heimat, die uns schon immer lebt." Ungewöhnlich ist der Aufbau des Gedichtbandes: Anstelle einer losen Sammlung von Gedichten legt Baudy eine poetische Reise vor. Die Gedichte, Tagebucheintragungen und Fotos erzählen zusammen eine Geschichte – über die Rückkehr eines Menschen aus der Isolation in das Leben.

Literaturdaten: Gisela Baudy, Tonspuren – Lyrisches Tagebuch, Verlag Stimme fürs Leben e.U., Wien 2016, 188 Seiten mit zahlreichen Fotos von Chris und Gisela Baudy. ISBN 978-3-903032-08-8. Verkaufspreis 19,90 Euro. Zu den E-Book-Ausgaben und weiteren Infos siehe unter https://www.stimmefuersleben.eu/verlagsprogramm/aktuelles-verlagsprogramm/tonspuren-lyrisches-tagebuch/.
Zu bestellen u.a. über den Online-Shop des Verlages Stimme fürs Leben e.U. oder über www.buchhandel.de oder die kostenlose Hotline der Buchhandlung Osiander 0800-9201-300.

> Rezensionen und Leseprobe (als pdf-Datei)
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
111
Baudy Chris aus Harburg | 15.01.2017 | 19:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.