Zwei Preise zu vergeben

Preisverleihung Integrationspreis 2013: Manfred Schulz (Vorsitzender der Bezirksversammlung), Heinz Lüers (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Vertreter des Projektes „Sozialberatung und Begleitung afrikanischer Migranten“ von Tàimakoo, Annegrethe Stoltenberg und Bezirksamtsleiter Thomas Völsch (v.l.). Foto: Bezirksamt Harburg

Harburger Integrationspreis und Ehrenamtspreis: jetzt bewerben

Mitmachen, anderen helfen, nicht selten ehrenamtlich: Ohne das Engagement vieler Harburger würde das Miteinander im Bezirk kaum funktionieren. Um diesen Einsatz fürs Gemeinwohl zu würdigen, werden in Harburg zwei Preise verliehen: der Integrationspreis und der Ehrenamtspreis. Beide Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind bis zum 12. September möglich. Geeignete Projekte und Kandidaten können sich selbst bewerben oder auch vorgeschlagen werden. Ein Termin für die Preisverleihung steht bereits fest. Die Gewinner werden im Rahmen des Harburg-Empfangs am 7. November gekürt.
Im vergangenen Jahr fiel der Jury die Entscheidung schwer. Deshalb wurden beim Ehrenamtspreis gleich zwei erste Preise vergeben: an das Projekt der Arbeiterwohlfahrt „Starthilfe - Schülercoaching in Harburg“ sowie an die „Lesestunde“ des Vereins Mentor - die Leselernhelfer. Auch beim Integrationspreis gab es zwei Gewinner: das Projekt „Ich will gleiche Chancen“ des FC Süderelbe sowie die „Sozialberatung und Begleitung für afrikanische Migranten“ des Vereins Táimakoo.

Integrationspreis
Die Harburger Bezirksversammlung würdigt unter dem Motto „Vielfalt in Harburg“ mit dem Harburger Integrationspreis zum siebten Mal Maßnahmen und Projekte, die zur Integration vor Ort beitragen und das interkulturelle Zusammenleben fördern. Bei der Bewertung spielt auch der Beitrag des Projektes zum interkulturellen Austausch und zur Toleranz eine Rolle. Positiv bewertet wird die Initiative von Menschen mit ausländischen Wurzeln. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Ehrenamtspreis
Der dritte Harburger Ehrenamtspreis des Bezirksamtes steht unter dem Motto „Harburg engagiert sich - Ehrenamt im Stadtteil“. Er richtet sich an Ehrenamtsprojekte, die mit ihrer Aktivität zur Verbesserung der Lebenssituation der Bürger im Stadtteil beitragen.

Bewerbungen
Bewerbungen können bis zum 12. September bei der folgenden Adresse eingereicht werden:
Bezirksamt Harburg
Fachamt Sozialraummanagement
Harburger Rathauspassage 2
21073 Hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.