"Xaver" verschont Harburg

Letzte Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt: schnell noch das Dach festzurren. Foto: oz

Kaum Orkanschäden im Bezirk

Orkan „Xaver“ hat in Harburg kaum Schäden angerichtet. „Größere Einsätze im Bereich Harburg sind mir nicht bekannt“, sagte Feuerwehrsprecher Hendrik Frese. Der Harburger Weihnachtsmarkt hatte geschlossen, Schulkinder durften zu Hause bleiben.
Insgesamt rückte die Feuerwehr in Hamburg zu 720 wetterbedingten Einsätzen aus. Das Hochwasser am Pegel St. Pauli erreichte 6,09 Meter über Normal Null (NN). Das war die zweitschwerste Sturmflut aller Zeiten.
Am 3. Januar 1976 waren 6,45 Meter über NN gemessen worden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.