Wochenendreise der “ Ehemaligen" vom FC Normannia

Die Ex-Vorstands- und Fußballkollegen des früheren FC Normannia treffen sich alle viertel Jahr zum gemütlichen Klönschnack und einmal im Jahr wird eine Wochenend – Städtereise gemacht.
Vor 2 Jahren war man in Arnstadt/Sachsen auf dem Spuren von J.S.Bachs, letztes Jahr in Kühlungsborn/Ostsee und in diesem Jahr stand ein Wochenende in Wernigerode/Ost Harz auf dem Programm.
Am Freitag traf man sich am Bahnhof Harburg und die Gruppe von 14 Personen für mit der Bundesbahn über Uelzen, Magdeburg nach Wernigerode. Am Bahnhof Wernigerode stand schon eine Pferdekutsche die die Gruppe mit einer kleine Stadtrundfahrt zum gebuchten Hotel fuhr. Nach dem anschließendem Abendessen wurde noch viel über die alten Zeiten des FC Normannia und dem Fußball allgmein diskutiert.
Am Samstagmorgen nach dem Frühstück war ein Bus organisiert und man startete zu eine Harzrundfahrt.Erste Station war die Stadt Quedlinburg (Weltkulturerbe Stadt)mit Stadt und Burgbesichtigung,weiter ging es nach Thale zum Hexentanzplatz, von wo man bei dem sonnigen Wetter einen super Ausblick auf dem Brocken hatte,weiter gin die Ausfahrt durchs Bodetal, Rappbode Talsperre und Rübeland zurück ins Hotel mit anschließenden Abendessen und gemütlichem Beisammensein.
Am Sonntagmorgen stand die Pferdekutsche um 11 Uhr vor dem Hotel um die Gruppe wieder zum Bahnhof zu Fahren und um 14,50 Uhr fuhr der ICE in den Harburger Bahnhof ein und alle waren sich einig wieder ein tolles WE mit vielen neuen Eindrücken verbracht zu haben.
Egon Tomforde

PS.: Im Anhang ein Photo von der Reisegruppe vor der Pferdekutsche bei Ankunft vor dem Hotel.
Auf dem Bild von links nach rechts=Wolfgang Kadner,H.J.“Dicki“Pfeiffer,Joachin Meier,Günter Richter verdeckt ,Peter Heitmann,K.H.“Colli“Meyer,Wilfried Mimietz,Hartmut Brüssow,Wolfgang“Bello“Wagner,Werne Pehl,Joachim“Abbi“Prigge und Manfred Schulz.
Nicht auf dem Foto der Reiseleiter Egon Tomforde ,der das Foto gemacht hat.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.