Werden Sie Pate!

Wer möchte ausländischen NIT-Studenten als Pate zur Seite stehen? Foto: aline gruhn

Wer möchte mit ausländischen NIT-Studenten seine Freizeit verbringen
und sie in den familiären Alltag einbinden?

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür: Für viele Deutsche die schönste Zeit des Jahres. Für die 35 jungen NIT-Studenten, die an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und am Institute of Technology Management (NIT) in der Kasernenstraße 12 ein Doppelstudium in Ingenieurwissenschaften und Management absolvieren, kann die dunkle Jahreszeit das Heimweh verstärken. Viele von ihnen sind das erste Mal in Deutschland und wissen nur wenig über die hiesige Kultur.
Um ihnen den Start in Deutschland zu erleichtern und die Traditionen wie beispielsweise Weihnachten näherzubringen, möchte das NIT jedem Einzelnen eine Patin, einen Paten oder sogar eine ganze Patenfamilie zur Seite stellen. So können die Studenten sich eher „zu Hause“ fühlen.
„Die Paten und die jeweiligen Studierenden treffen sich regelmäßig, um Freizeitaktivitäten nachzugehen, an denen beide Spaß haben, wie Segeln, Theaterbesuche oder Spieleabende. Die Idee ist, die Studierenden am familiären Alltag teilhaben zu lassen und ihnen so Einblicke in das Leben in Deutschland zu geben“, erklärt Alina Gruhn (NIT). „An gemeinsame Erlebnisse wie Adventstee, Weihnachtsmarktbesuche oder Osterkonzerte erinnern sich die Studierenden nach ihrer Zeit in Deutschland gern zurück.“
Wer Pate werden möchte, kann sich bei Alina Gruhn melden: per E-Mail an alina.gruhn@nithh.de oder unter Telefon 428 78 42 17.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.