Wer wird neuer Gildekönig?

Jeder König muss ein Schild für die Königskette anfertigen lassen. Foto: pr

Die Entscheidung fällt am 21. Juni

Wenn am 21. Juni, um 16 Uhr die heiße Phase beim Schießen auf den Königsvogel der Harburger Schützengilde von 1528 beginnt, blickt ganz Harburg mit Spannung auf den Schwarzenberg. Welcher Schütze schafft es am Ende den Rumpf des hölzernen Gildevogels zu Fall zu bringen? Wem gebührt dann die große Ehre, zum nächsten König dieses geschichtsträchtigen Vereins proklamiert zu werden?
Traditionell halten sich die Gildeschützen vor dem Wettkampf bedeckt. Kein Wort, kein Name dringt nach außen. Von den sechs Mitgliedern der Deputation haben der Kommandeur Norbert Buchholz, Michael Dieckhoff (2. Schaffer) und Hans Heinrich Blohm (1. Kapitän) diesen „magischen Moment“ der feierlichen Proklamation am Schwarzenberg bereits erlebt. Vielleicht versuchen es in diesem Jahr ja die bisher ungekrönten Häupter der Depu der 1. Patron Dr. Enno Stöver, der 2. Patron Ingo Mönke oder der 1. Schaffer Conrad Bader?

Dr. Enno Stöver: Der 39-jährige Familienvater ist mit der Harburger CDU-Politikerin Birgit Stöver verheiratet und hat als 1. Patron der Gilde-Deputation derzeit das ganze Jahr über alle Hände voll zu tun. Er ist Mitglied im Schießclub Welfen zu Harburg. Auf den Gilde-Königstitel hat er bisher noch keine Ambitionen gezeigt. Da der Airbus-Flugzeug-Ingenieur auch beruflich und familiär stark eingespannt ist, ist es eher unwahrscheinlich, dass er in diesem Jahr mitschießt, um Ruhm und Ehre.

Conrad Bader: Der 42-jährige Bankkaufmann ist Mitglied im Schießclub Ehrenpatron Ernst Richter und derzeit 1. Schaffer der Deputation und hat sich in den vergangenen Jahren beim Vogelschießen auf dem Schwarzenberg stets treu und redlich im Schießstand eingefunden. Bislang war ihm Fortuna allerdings nicht hold. 2014 wird er wahrscheinlich von einer Bewerbung um die Königswürden Abstand nehmen, da er sich mit dem Gedanken trägt, ein Haus zu bauen - und als Kaufmann weiß, dass man Prioritäten setzen muss.

Ingo Mönke: Der 48-jährige Unternehmer ist der wahrscheinlichste Kandidat im Bunde. In den vergangenen Jahren hat der 2. Patron der Gilde-Depu ebenfalls mehrfach mit auf den Gildevogel gehalten. Verheiratet ist er mit Nicole Mönke, die vor zwei Jahren die Leitung der Gilde-Geschäftsstelle am Schwarzenberg übernommen hat. Pikant: 2012 lieferte sich Mönke mit seinem Schwiegervater ein spannendes Gefecht beim Vogelschießen der Harburger Schützengilde. Nicoles Vater Peter Kreitmayr schoss den Vogel ab und wurde zum Gilde-König proklamiert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.