Wer folgt auf König Jörg Müller?

Eißendorfs Schützenkönig Jörg Müller (links) und Jungschützenkönig Marcel Dubbert (2. v.l.) freuen sich mit ihren Adjutanten Andreas Hertel, Manuel Polley und Andreas Pape auf das 139. Eißendorfer Vogelschießen. Foto: nk

139. Eißendorfer Vogelschießen mit Kinderfest und Schweinequiz

Von Niels Kreller.
Die Harburger Schützensaison ist eröffnet. Am kommenden Wochenende ermitteln die Eißendorfer Schützen auf ihrem 139. Vogelschießen ihren neuen König. Von Freitag, 26. Mai, bis Montag, 29. Mai, dreht sich am Festplatz im Lübbersweg alles um die Frage: Wer wird der Nachfolger von Jörg Müller?
Wenn die Schützen am Freitag zum Großen Zapfenstreich auf der Wiese im Göhlbachtal zusammenkommen, dann ist dies für Jörg Müller auch so etwas wie der krönende Abschluss seines ereignisreichen Königsjahres. Zusammen mit seiner Frau, der SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Doris Müller, sowie seinen beiden Adjutanten Andreas Pape und Andreas Hertel, hatte der Krankenpfleger und Rettungsassistent zahlreiche Schützenfeste und Königsbälle besucht – nicht zu vergessen natürlich seinen eigenen im Landhaus Jägerhof. Da hatten die beiden schon aus den Erfahrungen der bisherigen Anlässe gelernt und ihre beruflichen Kenntnisse genutzt, um ihren Gastkönigen mit einer „Eißendorfer Notfalltasche“ über den nächsten Tag zu helfen. Schließlich sind auf seinem Königsschild neben einer mit Bier und Bratpfanne verzierten Schürze auch der Äskulapstab und ein Rettungswagen abgebildet.
Auf ihren Touren haben die beiden dann auch „ihre Pappenheimer“ getroffen. Denn dort, im mittelfränkischen Pappenheim, besuchten sie die Jubiläumsfeier. Der Zapfenstreich auf der Burg gehört zu den schönsten Erinnerungen, die die beiden aus dem Königsjahr mitnehmen werden.

Festfolge
Freitag, 26. Mai
15 Uhr: Eröffnung Festplatz Lübbersweg
18.30 Uhr: Platzkonzert
19.30 Uhr: Ummarsch
20.30 Uhr: Großer Zapfenstreich (Wiese Göhlbachtal)

Sonnabend, 27. Mai
15 Uhr: Öffnung des
Festplatzes
15.15 Uhr: Kinderfest
19 Uhr: Tanz im Festzelt

Sonntag, 28. Mai
15 Uhr: Öffnung
des Festplatzes, Eißendorfer Schweinequiz

Montag, 29. Mai
15 Uhr: Öffnung
des Festplatzes
19 Uhr: Proklamation des neuen Schützenkönigs (Schulhof Kirchenhang)
21 Uhr: Playback-Show
Der Eintritt ins Festzelt ist an allen Tagen frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.