Vier Wochen keine Kita-Gutscheine

In Harburg müssen sich Eltern keine Sorgen machen, dass ihre Kinder keinen Kita-Platz erhalten. Foto: panthermedia

Behörde stellt EDV-System um -
Kitas beruhigen Eltern: Kein Grund zur Panik

Von Reinhard Schwarz. Diese Mitteilung sorgte für Unruhe bei vielen Eltern: Das Bezirksamt Harburg verkündete, dass von Mitte Dezember bis Mitte Januar keine Kita-Gutscheine ausgestellt werden. Der Grund: „dringend erforderliche Wartungs- und Anpassungsarbeiten“ am Kita-EDV-System vom 16. Dezember bis zum 14. Januar 2014. Doch was heißt das für die Eltern? Können sie ihre Kinder während dieser Zeit nicht mehr anmelden? Kein Grund zur Panik, versichern Kitas in Harburg.
„Wir haben unsere Eltern auf die Mitteilung des Bezirksamts Harburg hingewiesen“, sagt Reiner Lassen-Tams von der Kita Bissingstraße in Heimfeld. „Wir als Kita haben durchaus Verständnis für diese Maßnahme und hoffen, dass die Gutscheinvergabe danach etwas schneller geht.“
In der betreffenden Zeit von Mitte Dezember bis Mitte Januar würden „erfahrungsgemäß wenig Anträge gestellt, die Zeit mit der größten Nachfrage liegt im Sommer“, so Lassen-Tams. „Weiterbewilligungen müssen eh schon zwei Monate vorher beantragt werden, das ist von daher schon machbar.“
Auch im Kinderhaus Fleethaus sieht man den 30 Tagen ohne Kita-EDV ganz entspannt entgegen. „Wir fühlen uns gut informiert“, sagt die Leiterin Eike Ahrens. „Es können ja weiterhin Anträge eingereicht werden, für die es grundsätzlich eine Bestätigung gibt, dass die Unterlagen vollständig eingereicht wurden.“
Diese Bestätigung gelte bei den Tagesstätten weiterhin als vorläufiger Nachweis, bis zur endgültigen Ausstellung eines Kita-Gutscheins. „Von daher müssen sich die Eltern keine Sorgen machen, dass ihre Kinder keinen Kita-Platz erhalten“, versichert Ahrens.
„Die meisten Eltern planen ohnehin sehr langfristig, und die Abteilung ‚Kindertagesbetreuung’ im Bezirksamt bleibt ja weiterhin geöffnet“, beruhigt die Kita-Chefin besorgte Eltern.
Doch warum muss eigentlich das EDV-System der Gutschein-Vergabe erneuert werden?
Den Grund erläutert Bezirksamtssprecherin Bettina Maak: „Zum Jahresende wird unter anderem die Behörde für Arbeit, Soziales und Familie auf die kaufmännische Buchführung umgestellt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.