Viel zu tun an der Engelbek

Für den Bach-Aktionstag an der Engelbek sucht der Nabu noch freiwillige Helfer. Foto: nabu/susanne Wieters

Naturschutzbund sucht für Bach-Aktionstag am 17. Oktober noch Helfer

Am Sonnabend, 17. Oktober, kümmert sich der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) wieder einmal um die Engelbek. Dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht.
„Wechselfeuchte Gewässerränder sind sehr artenreiche, aber leider selten gewordene Lebensräume“, weiß Tina Wolkenhauer, (Nabu-Gruppe Harburg). „Bei dem Einsatz wollen wir einige Bereiche im Bachumfeld neu gestalten. Wir werden kleine Gräben aufweiten und so neue Kleingewässer zum Beispiel für Frösche und Kröten anlegen.“
Zudem wollen die Harburger Naturschützer am Rand der Engelbek und auf den Flächen Gehölze zurückschneiden. „Da die Flächen nicht beweidet werden, müssen wir von Zeit zu Zeit die Weiden zurückschneiden, damit die Flächen nicht verbuschen“, erklärt Michael Wohl-Iffland (Nabu).
Wer am Bach-Aktionstag an der Engelbek mitmachen möchte, meldet sich bis
Donnerstag, 15. Oktober, 15 Uhr an. Wo? Bei Andreas Lampe (Nabu Hamburg),
Tel 6970 89 26 oder per E-Mail an die Adresse lampe@Nabu-Hamburg.de
Dann werden der genaue Treffpunkt und weitere Hinweise bekannt gegeben. Wichtig: Feste Kleidung mitbringen. Für Werkzeuge, Handschuhe, ein Mittagessen sowie Getränke sorgt der Nabu.

Hintergrund
Bis in die 1970er Jahre hat Hamburg viele seiner Gewässer als Abflussrinnen ausgebaut, die Natur spielte dabei nur eine untergeordnete Rolle. Deshalb hat der Tier- und Pflanzenbestand in den betroffenen Gewässern stark gelitten. Mit einfachen Mitteln lässt sich aber wieder mehr Natur in Hamburgs Bäche bringen. Der Nabu veranstaltet in diesem Jahr 14 Gewässernachbarschaftstage im gesamten Hamburger Stadtgebiet, um Hamburgs Bäche wieder naturnah und lebendig zu gestalten. Der Gewässerschutz des Nabu Hamburg wird gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwick- lung und die Georg & Jürgen Rickertsen Stiftung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.