Viel los in Harburgs City

Sie organisierten den vierten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr und den großen Laternenumzug: Udo Stein, Citymanager Matthias Heckmann, Phoenix-Centermanager Thomas Krause, Gildemitglied Dr. Eckhard Mißfeld und Bernd Mayer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude (v.l.). Foto: sl

Verkaufsoffener Sonntag am 4. November mit vielen Aktionen - und großem Laternenumzug zum Schwarzenberg

Von Sabine Langner.
Am Sonntag, 4. November, feiert Harburg seinen vierten und damit letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Von 13 bis 18 Uhr haben einige Stände und nahezu alle Geschäfte in der City geöffnet. Viele warten mit besonderen Attraktionen wie einem Jeans-Weitwurf oder Laternebasteln auf. Natürlich wird dieser besondere Shopping-Sonntag wieder mit einem von der Harburger Schützengilde organisierten Laternenumzug gefeiert. Rund 5.000 Menschen werden erwartet. „Damit sind wir der größte Laternenumzug in ganz Hamburg“, freut sich Dr. Eckhardt Mißfeld von der Gilde.
Los geht der Laternenumzug um 18 Uhr an vier verschiedenen Standorten, um dann sternförmig durch Harburg zum Schwarzenberg zu ziehen. Die Treffpunkte sind der Seeveplatz vor dem Marktkauf-Center, der Harburger Rathausplatz, der Herbert-Wehner-Platz vor Karstadt und am Lübbersweg in Eißendorf. Begleitet werden die Laternenträger von insgesamt zehn Spielmannszügen und von vier Wagen der Freiwilligen Feuerwehren Marmstorf und Eißendorf.
Gegen 19 Uhr sollen sich alle Teilnehmer auf dem Schwarzenbergplatz versammeln. Hier beginnt gegen 19.15 Uhr ein großes Feuerwerk. Für alle, die nicht rechtzeitig eine Laterne basteln oder kaufen können, spendiert die Sparkasse Harburg-Buxtehude 500 Laternen, die an den vier Treffpunkten verteilt werden. Für das leibliche Wohl auf dem Schwarzenbergplatz sorgen Stände mit alkoholfreien Getränken, Würstchen, Crepes und Süßigkeiten.

Auch viele Geschäfte haben sich für den verkaufsoffenen Sonntag, 4. November, besondere Aktivitäten einfallen lassen. Im Phoenix-Center finden am kompletten Wochenende die Harburger Lionstage statt. Hauptattraktion ist eine große Tombola zugunsten der Schule Elfenwiese.
Jedes Los kostet zwei Euro. Dafür können sich die Loskäufer auf rund 1.300 Preis freuen, darunter ein nagelneuer Strandkorb. Dazu haben die vier Harburger Lionsclubs ein kunterbuntes Unterhaltungs- programm mit Musik, Tanz, Robotervorführungen und einem Flohmarkt auf die Beine gestellt. Das Parken im Center ist den ganzen Tag über kostenlos.
Im Marktkauf-Center können sich im Erdgeschoss Kinder nach Lust und Laune schminken lassen. Auch hier ist das Parken kostenlos.
In der Lüneburger Straße steht wieder das große Kinderkarussell. Dazu bietet ein Stand frische Crepes an, an einem weiteren wird Heidewurst angeboten.
In den Harburg Arcaden können die Kinder am Sonnabend und am Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr kostenlos eigene Laternen basteln.
Bei Karstadt erwartet die Besucher eine Süßwarenverkostung im Erdgeschoss, ein Jeansweitwurf im ersten Obergeschoss und eine Backvorführung im zweiten Obergeschoss. Dazu bietet Karstadt exklusive Preisnachlässe, einen kleinen Weihnachtsmarkt und kostenloses Parken im Parkhaus.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.