VHS startet ins neue Semester

Gebühren leicht gestiegen - nur nicht in Neuwiedenthal.
Ganz neu: Kochkurs für Jungen „Hotel Mama Ade“

Das Herbstprogramm der Harburger Volkshochschule (VHS) liegt vor. Angeboten werden über 300 Kurse, darunter Neues wie der Kochkurs „Hotel Mama Ade - Grundlagen des Kochens“, der Fitnesskurs „Faszientraining“ oder der Kurs „Medienstandort Hamburg: Zu Besuch beim Elbe Wochenblatt“.
An der Gebührenschraube wurde leicht gedreht, die Preise sind gestiegen. Ein Beispiel: Ein Standard-Englischkurs mit 14 Termine kostete bislang 101 Euro, jetzt 107 Euro. Glück hat, wer in Neuwiedenthal wohnt. Hier gelten ab sofort „Sozialraumpreise“, was für die Teilnehmer in den meisten Fällen zu einer deutlichen Reduzierung der Kursgebühren führt.
Weitere Neuerung: Die Mindesteilnehmerzahl wurde von zwölf auf zehn gesenkt. Liegen nur sechs bis neun Anmeldungen vor, kann der Kurs trotzdem stattfinden - wenn alle Teilnehmer 25 Prozent mehr zahlen.
Welche Kurse liefen im vergangenen Jahr in Harburg weniger gut? „Einige Computerkurse und Kochkurse“, erklärt die neue VHS-Regionalleiterin Bettina Lohse (47).
Welche Angebote stehen nur im Bereich der VHS Harburg auf dem Programm? Inklusionskurse in Zusammenarbeit mit Leben mit Behinderung. Bei „Holzwerken“ und „Arbeiten mit Leder“ können Menschen mit und ohne Behinderung teilnehmen. Weitere reine Harburg-Kurse: „Wilden Tieren auf der Spur im Harburger Stadtpark“ sowie der Bildungsurlaub „Harburg für Stadtentdecker“.
Welchen Kurs empfiehlt Harburgs neue VHS-Leiterin Bettina Lohse? „Den Workshop Irish Dance. Ich mag die Musik und tanze sehr gerne, bin aber leider mit einem Nicht-Tänzer verheiratet. Deshalb ist dieser Kurs für mich perfekt, da kein Partner benötigt wird. Zudem wird der Kurs ja von einem echten Profi unterrichtet, der bestimmt auch viel von seiner Arbeit erzählen kann. So etwas finde ich immer sehr spannend.“
Im Frühjahrssemester nutzten rund 3.828 Teilnehmer die Harburger VHS-Angebote, etwas weniger als im Vorjahr. Hamburgweit erhält fast jeder dritte Kursbesucher eine Ermäßigung. In Harburg sind es gut 40 Prozent. Dafür liegt Harburg bei den Anmeldezahlen über das Internet deutlich unter dem Schnitt. „Die persönliche Beratung ist bei uns einfach zu gut“, schmunzelt Bettina Lohse.
Das Harburger VHS-Programm ist kostenlos in Ämtern, der Bücherhalle, Buchhandel und vielen Geschäften erhältlich.

VHS Harburg
Eddelbüttelstraße 47a
Tel 42 73 121-33
E-Mail: harburg@
vhs-hamburg.de
Öffnungszeiten: mo 9 - 13, di 14 - 18, mi 9 - 13, do 14 - 18 Uhr

Semesterauftakt: Szenische Lesung „Berlin, Alexanderplatz“ mit Lutz Flörke und Vera Rosenbusch.
Termin: Do, 17. September, 19 Uhr. Eintritt frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.