Über 100 Kartons voller Kleidung

Bei der Spendenübergabe: Horst Mönke, Sandra Kloke (InVia), Heiko Mönke und InVia-Helfer Rudolph (v. r.). Foto: pr

Harburger Paletten Service spendet für Sozialkaufhaus „fairKauf“

Seit 20 Jahren sammelt der Harburger Paletten-Sevice Kleiderspenden. Firmenchef Horst Mönke ließ die Spenden stets nach Weißrussland bringen, wo sie an Bedürftige verteilt wurden. Zuletzt geriet der Transport allerings ins Stocken, auf dem Firmengelände im Binnenhafen stapelten sich die Kartons.
Was also tun? Die Spenden bleiben jetzt in Harburg. Sie gehen ans Sozialkaufhaus „fairKauf“ im Küchgarten. Dort können Menschen mit geringem Einkommen günstig einkaufen. Außerdem wird die Kleidung zuvor noch von bei fairKauf arbeitenden Ein-Euro -Kräften in der Wäscherei und der Schneiderei aufgearbeitet.
Horst Mönke: „Uns ist wichtig, dass aus unseren Kleiderspenden keine Putzlappen gemacht werden, sondern wir hier in Harburg direkt Gutes tun können. Da war fairKauf, das Sozialkaufhaus, gerade die richtige Adresse.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.