Strom aus Pferdemist

Die INNOTEC-Preis-Siegerinnen Saskia Oldenburg, Dr. Maren Lautenschläger und Melanie Schulz (v.l.), assistiert von TU Harburg-Präsident Garabed Antranikian und den Gründern des INNOTECH-Preises, Wolfram Birkel (hit-Technopark) und Dr. Helmut Thamer (TuTech Innovation, v.l.). Foto: hit-Technopark/Horst Piezug

TUHH-Ingenieurinnen mit Innotech-Preis ausgezeichnet

Premiere bei der Verleihung des Innotech-Preises im Bostelbeker hit-Technopark: Erstmals gewann ein reines Damenteam den Ideenwettbewerb für Existenzgründer: Saskia Oldenburg, Dr. Maren Lautenschläger und Melanie Schulz.
Ausgezeichnet wurden die Ingenieurinnen der Technischen Universität Harburg (TUHH) für die patentierte Geschäftsidee, Pferdemist in einer von ihnen erfundenen Anlage so aufzubereiten, dass er als Substrat für Biogasanlagen verwendet werden kann. Aus Pferdemist wird dann Strom gewonnen.
Bislang hatten Betreiber von Biogasanlagen die Nutzung von Pferdemist abgelehnt. Denn verklebtes Stroh, Sand und Steine hatten erhebliche Störungen verursacht. Die Harburger Ingenieurinnen haben dieses Problem gelöst.
Ihre Anlage wird rund 160.000 Euro kosten und soll sich mit dem Mist von 40 Pferden innerhalb von nur zwei Jahren amortisieren.
Den zweiten Preis erhielten Daniel Fritsch, Danny Hinz und Prof. Karl Schulte - ebenfalls drei Forscher aus Harburg - für ihre innovative Sensortechnologie NanoStrain.


Die INNOTECH-Initiative wurde 2005 von der Harburger TuTech Innovation GmbH und dem Bostelbeker hit-Technopark ins Leben gerufen, um das Wirtschaftswachstum in der Metropolregion Hamburg zu fördern. „Wir wollen potenziellen Unternehmern ihre Entscheidung zur Gründung erleichtern, ihnen in den ersten wichtigen Jahren der Selbstständigkeit zur Seite stehen und sie aktiv unterstützen", erläutern die beiden Initiatoren, Dr. Helmut Thamer (TuTech) und Wolfram Birkel (hit-Technopark), ihr Engagement. Die Gewinner erhalten Preisgelder in Höhe von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro sowie jeweils einen exklusiven „INNOTECH-Koffer“ mit Sachpreisen, die die ersten Schritte in die Selbstständigkeit erleichtern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.