So lecker schmeckt Heimat

Lecker!“: Ehrenamtlerin Hannelore Behrens und Sozialarbeiter Thomas Ebling durften die Quittenmarmelade und den Brombeerschluck schon mal probieren. Foto: pr

Brombeerschluck und Quittenmarmelade
auf dem Marmstorfer Martinsmarkt

Von Sabine Deh.
Die ehrenamtlichen Organisatoren des Marmstorfer Martinsmarkts feiern ein rundes Jubiläum. Sozialarbeiter Thomas Ebling von der Marmstorfer Kirchengemeinde und seine zahlreichen Helferinnen laden am Sonntag, 8. November, bereits zum 20. Mal zu diesem beliebten Herbstmarkt ein. Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Gemeindehaus am Ernst-Bergeest-Weg 61.
Neben Ständen mit Herbstkränzen und Schmuckkarten werden selbst gemachte kulinarische Köstlichkeiten präsentiert, deren Zutaten in Marmstorfer Gärten geerntet wurden. So steht die Hecke, an der die Beeren für den Likör „Marmstorfer Brombeerschluck“ reiften, quasi um die Ecke. Genau wie die Quittenbäume, aus deren duftenden gelben Früchten süße Marmelade hergestellt wurde.
Darüber hinaus verraten die Keksbäckerinnen der Kirchengemeinde den Besuchern gerne die Rezepte ihrer Plätzchenkreationen. In der festlich glitzernden Weihnachtsstube kann man im Buch-Antiquariat oder in in der Secondhand-Boutique nach Schnäppchen stöbern oder die schönen Dinge in den Glas- und Porzellanvitrinen bewundern und natürlich auch kaufen.
Der 20. Marmstorfer Martinsmarkt endet gegen 17 Uhr mit einem Laternenumzug, der vom Spielmannszug Marmstorf begleitet wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.