Showtime für zwei Geigen

Jung, attraktiv und talentiert: The Twiolins präsentieren Freitag, 3. Januar, im Stellwerk ihr Programm „Hamburg goes (C)lässig). Foto: pr

The Twiolins entzünden im Stellwerk ein musikalisches Feuerwerk

Der deutsche Adonis-Geiger David Garrett hat es vorgemacht: klassische Musik ist durchaus massentauglich. Die nicht minder attraktiven
Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler, zusammen The Twiolins, mischen mit ihrem neuartigen, progressiv-klassischen Musikstil derzeit die Kammermusikszene auf. Im Stellwerk, Fernbahnhof Harburg, Über den Gleisen 3/4, präsentiert das Violinduo am Freitag, 3. Januar, sein aktuelles Programm „Hamburg goes (C)lässig“. Beginn: 20 Uhr.
Die Geschwister Dingler bringen die klassische Musik auf ein völlig neues Level. „Zusammen sind wir The Twiolins, zwei Geigen und sonst nichts“, fasst
Christoph Dingler das Bühnenkonzept zusammen.
Mit einer Mischung aus pulsierenden Rhythmen und einprägsamen Melodien gepaart mit sphärisch anmutenden Klängen sorgen die jungen Talente bei ihren Live-Auftritten für Begeisterungsstürme im Publikum. Filmmusikartige Geschichten, Balkan Beats, Minimal Music, jazzige Grooves und kühle Avantgarde – all diese Elemente finden in ihren Kompositionen Platz.
Karten für dieses musikalische Feuerwerk zu Jahresbeginn werden im Vorverkauf für acht Euro angeboten. Resttickets gibt es an der Abendkasse für zwölf Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.